Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Einfallsreiche Möbelpacker: Sie flieht vor ihrem Ex-Freund – da zeigen die Möbelpacker auf ihren Truck

Josh, Cody und Mike arbeiten für eine Umzugsfirma in Chicago. Sie gingen gerade ihrer Arbeit nach, als sie im Gebäude nebenan einen Schrei vernahmen.

Ich denke, in jedem von uns schlummert ein Held…es bedarf nur einer ganz bestimmten Situation,” meinte einer der jungen Männer später.

Heldenhaft haben diese Männer wirklich gehandelt.

Möbel packen, Leben retten

 

Die Mitarbeiter der Umzugsfirma Wisdom Moving Chicago sind es gewohnt, behutsam Dinge in ihre Trucks zu verladen: Betten, Sofas, Elektrogeräte; alles, was Menschen eben so besitzen. Eines Tages im vergangenen Oktober verluden die Möbelpacker jedoch eine eher ungewöhnliche Fracht: einen Menschen.

Facebook/Wisdom Moving Chicago

Josh, Cody und Mike waren gerade dabei, Umzugskartons in ihren Laster zu verladen, als sie Schreie aus einem benachbarten Gebäude hörten. Sie kamen aus einer Zahnarztpraxis. Sekunden später beobachteten sie, wie eine Frau in Panik aus dem Gebäude stürmte.

Sie rannte auf uns zu. Sie schrie: ‚Gebt mir euer Telefon! Gebt mir euer Telefon!‘ Sie sagte: ‚Jemand schießt!‚“, meinte Josh im Gespräch mit DNAinfo.

Facebook/Skyline Smiles of West Loop

Die Reaktion der drei Möbelpacker? Sie versteckten die Frau in ihrem Truck, sodass sie der gefährliche Schütze nicht finden konnte. Stattdessen richtete der Mann, der sich als der Ex-Freund der Frau herausstellte, seine Waffe auf sich selbst – und starb an Ort und Stelle.

Die drei Helden werden nun für ihr schnelles Handeln gefeiert, das der Frau das Leben gerettet haben könnten.

Obwohl die Frau Glück im Unglück hatte, ist der tragische Ausgang dieser Geschichte kein Anlass zur Freude. Dennoch sind wir froh, dass der Mann keinen anderen Menschen verletzen konnte – und der Einfallsreichtum von Josh, Cody und Mike hat mit Sicherheit dazu beigetragen.

Teilt diese Geschichte, um die drei Retter zu feiern!

Ein Beitrag von Newsner. Schenkt uns ein ‚Gefällt mir‘!