Nach ihrer heldenhaften Rettung entdecken sie einen merkwürdigen Ausschlag auf dem Gesicht dieser Hündin

Jeder Hund verdient ein warmes Dach über dem Kopf, wo Futter, Spaß und vor allem viel Liebe auf ihn warten. Leider sind wir weit entfernt von dieser Utopie – und viele Vierbeiner werden regelrecht misshandelt.

Als ein putziger Labrador-Jagdhund-Mix auf den Straßen Südafrikas gefunden wurde, sorgte der merkwürdige Ausschlag auf ihrem Körper für ratlose Gesichter.

Glücklicherweise nahmen ein paar Tierfreunde die Dinge selbst in die Hand und brachten sie in eine Tierklinik. Was die Tierärzte dort herausfanden war schockierend.

Der Anblick von Straßenhunden macht uns bei Newsner immer ganz traurig. Die pelzigen Vierbeiner sind solch wunderschöne, intelligente Geschöpfe. Doch für diejenigen, die auf den Straßen leben und keine Familie haben, die sich um sie kümmert, kann es schwierig sein, Futter zu finden oder sich sauber und gesund zu halten.

Der Labrador-Jagdhund-Mix wurde im südafrikanischen Johannesburg entdeckt und die Mitarbeiter der Organisation CLAW, die das Tier retteten, wussten sofort, dass etwas mit ihr nicht ganz stimmte.

Bildquelle: Facebook / CLAW

Sie hatte merkwürdige Höcker an ihren Augen und Ohren. Zur Diagnose brachten sie sie zu einem nahegelegenen Tierarzt.

Wie sich dort herausstellte war die Hündin, der sie den Namen Belle gegeben hatten, Opfer eines außerordentlich großflächigen Zeckenbefalls geworden. Vor allem in der Augen- und Ohrengegend hatte sich ein wahrer Urwald der blutsaugenden Biester gebildet. Das Problem: Der Tierarzt konnte sie nicht alle auf einmal entfernen, weil Belle sonst zu viel Blut verloren hätte.

Bildquelle: Facebook / CLAW

Im Wissen, dass Belles Genesung einige Zeit beanspruchen würde, tat das CLAW-Team das einzig Richtige. Sie nahmen die Hündin unter ihre Fittiche und stellten sicher, dass sie all die Liebe und Pflege erhielt, die sie benötigte.

Tage später passierte etwas Unglaubliches…

Bildquelle: Facebook / CLAW

Belles Zecken waren verschwunden und das CLAW-Team konnte das Tier endlich waschen.

Die Tage vergingen und Belle wurde immer wacher und fröhlicher – und sogar ihre schwarze Fellpracht wuchs langsam wieder nach.

Schon wenige Wochen später konnte Belle adoptiert werden. Nun hat sie ein warmes Dach über dem Kopf und ein Zuhause voller Liebe.

Bildquelle: Facebook/Claw

Wir sind froh, dass Belles Leben auf der Straße vorbei ist!

Endlich kann sie herumtoben und spielen, so viel sie will – ohne sich je wieder über die nächste Mahlzeit sorgen zu müssen.

Bildquelle: Facebook / CLAW

Bitte teilt diesen Artikel mit euren Freunden auf Facebook, um CLAW für ihre wichtige Arbeit zu danken und die Geschichte der kleinen Belle zu verbreiten.

Wir bei Newsner lieben Tiere und sind der Ansicht, dass ein respektvoller Umgang mit ihnen oberste Priorität haben muss. Liked uns, wenn ihr das auch so seht!

 

 
 
 
No Comments Yet

Comments are closed

Lesen Sie mehr von Newsner:
Was dieser 35-jährigen widerfährt ist eine erschreckende Erinnerung an die Risiken von Alkoholismus

Schließen