Letzte Hoffnung auf Ärzte gesetzt - dann stirbt Tochter nach fatalem Fehler

Familie setzte letzte Hoffnung auf Ärzte – jetzt ist ihr kleines Mädchen nach einem fatalen Fehler gestorben

Die kleine Porscha hatte ein kurzes und unglaublich schwieriges Leben.

Im Jahr 2021 erhielt das kleine Mädchen die herzzerreißende Diagnose: Krebs.

Der Krebs war so aggressiv, dass Porscha die letzten 17 Monate ihres Lebens in einem Krankenhaus in Cardiff (Wales) verbringen musste, wo sie zahlreiche Behandlungen über sich ergehen lassen musste.

In der Hoffnung, die Krankheit zu besiegen, die von Tag zu Tag mehr von ihrem winzigen Körper Besitz ergriff, wollten ihre Eltern sicherstellen, dass alles getan wurde, um das Leben ihres Mädchens zu retten.

ENJOYING PAINTING TYM WITH THE TOY NURSE XX

Posted by Lian Hopkins on Friday, October 28, 2022

Während Poscha dauerhaft im Krankenhaus lebte, wohnten ihre Eltern im nahe gelegenen Ronald-McDonald-Haus, das für Angehörige schwerkranker Kinder errichtet wurde.

Während der schwierigen Monate im Krankenhaus beklagte sich die kleine Porscha kein einziges Mal.

Eine große Kämpferin

Sie war der große Lichtblick für das ganze Krankenhaus und die Familie, immer mit einem Lächeln im Gesicht.

„Dieses Mädchen kämpfte wie niemand sonst, sie kämpfte viel härter, als ich es je könnte“, sagt ihre Großmutter Lynda der britischen Zeitung Mirror.

THANKS Bethan Morgan MY FRIEND HARRI MAM FOR MY MAGAZINE XXXXX

Posted by Lian Hopkins on Tuesday, October 11, 2022

„Sie hat jeden Tag gelächelt und sich nie beschwert. Die Diagnose wurde vor 17 Monaten gestellt, und mein Partner Lian und ich sind seitdem nicht mehr von ihrer Seite gewichen.“

Im Jahr 2022 schien die Familie jedoch einen Lichtblick in dieser dunklen und schwierigen Zeit gefunden zu haben.

Das könnte dich auch interessieren:

Als die Ärzte eine Knochenmarktransplantation anordneten, machte sich die Familie Hoffnungen, dass dies die Erlösung sein könnte, die sie sich so lange für Porscha erhofft hatte.

Doch der Eingriff entpuppte sich als fataler Fehler.

Operation war ein tödlicher Fehler

Kurz nach der Operation erkrankte sie, als Blutzellen aus dem gespendeten Knochenmark andere Zellen in ihrem Körper angriffen.

Viele Fälle können mit Medikamenten behandelt werden, aber für Porscha bedeutete dies, dass die gespendeten Zellen begannen, ihre inneren Organe zu schädigen, was mehr Schaden als Nutzen anrichtete.

Schließlich breiteten sich die schädlichen Zellen im Körper aus, und als sie schließlich die Lunge des kleinen Mädchens erreichten, war es zu spät.

Die Ärzte unternahmen einen letzten Versuch, Porscha zu retten, indem sie eine Lungentransplantation veranlassten.

Doch am 21. Januar 2023 schlief Porscha Williams im Alter von nur drei Jahren ein, bevor die Operation überhaupt durchgeführt werden konnte.

Sie verbrachte fast ihr ganzes Leben im Krankenhaus.

Porschas Fall hat im Ausland, insbesondere im Vereinigten Königreich, große Aufmerksamkeit erregt und Tausende veranlasst, der Familie ihr Beileid zu bekunden.

„Wir haben Porsha nach ihrem Tod mit nach Hause genommen, und bei der Beerdigung wird sie traditionsgemäß in einem offenen Sarg liegen. Die Leute werden sehen, wie friedlich und schön sie daliegt, als ob sie schliefe.“

„Wir haben so viele Geschenke und Glückwünsche erhalten. Wir haben einen Garten voller Spielzeug und ein Haus voller Blumen. Wir sind so dankbar“.

Große Anteilnahme nach Porschas Tod

Anfang Februar brachte die Familie die kleine Porscha zu ihrer letzten Ruhestätte.

Wer möchte, hat dann die Möglichkeit, sich ein letztes Mal von dem kleinen Mädchen zu verabschieden, das viel zu früh von dieser Welt gegangen ist.

„Wir alle vermissen sie sehr. Wir werden nie darüber hinwegkommen – nicht einmal in einer Million Jahren.“

LOOK AT ME IN THE BIG BED LOL I AD TO AV A LITTLE KIP XX

Posted by Lian Hopkins on Friday, December 2, 2022

„Wir werden die Momente, die sie uns geschenkt hat, immer in Ehren halten. Ich werde mich immer daran erinnern, wie sehr wir sie geliebt haben“.

„Das Wichtigste, was ich von ihr gelernt habe, ist, wie man jemanden wirklich liebt“, sagt Oma Lynda.

Ruhe in Frieden, geliebter kleiner Engel.

Bitte teile diese traurige Geschichte und sende der Familie dein Beileid.