Flugbegleiter zwingen die Familie, ihren Hund in die Gepäckablage zu stecken – als sie landen, ist er tot

Immer häufiger nehmen Menschen ihre geliebten Haustiere mit auf Reisen. Sie sind schließlich Teil der Familie, warum sollten sie also nicht am Urlaub und Familienausflügen teilnehmen?

Doch was der Familie aus dieser Geschichte vor ein paar Tagen passiert ist, wird manche Menschen dazu bringen, ihre Pläne noch einmal zu überdenken. Ihr geliebtes Hündchen sollte die Flugreise nicht überleben.

Mit Tieren zu fliegen verursacht Papierkram und erfordert das Navigieren von so manch bürokratischer Hürde – vor allem, wenn es ins Ausland geht: Sie brauchen Pässe, unzählige Impfungen, in manche Länder ist das Einreisen mit Tier gar nicht erst erlaubt. Kleine Tiere dürfen Sie manchmal mit in die Kabine nehmen, während größere Tiere als Fracht im Flugzeugrumpf verstaut werden.

Eine Familie, die am Montag mit ihrer 10 Monate alten französischen Bulldogge einen Flug antrat, durfte den Vierbeiner mit in die Flugzeugkabine nehmen. Doch der Flug würde ihr Tier das Leben kosten.

Die Mutter und ihre zwei Kinder flogen mit dem United Airlines Flug UA1284, als die Flugbegleiter sie dazu zwangen, den jungen Hund in die Gepäckablage über ihrem Kopf zu stecken.

Twitter/ MaggieGremdinger

Die Transportbox, in der sich der Welpe befand, ragte in den Gang und war ein Hindernis für die anderen Passagiere – bei Turbulenzen hätte sie vielleicht sogar ein gefährliches Eigenleben entwickeln können.

June Lara, eine Passagierin, die den Vorfall miterlebte, beschrieb die tragischen Ereignisse in einem Beitrag auf Facebook.

Ohne Luft und Wasser

 

Sie BESTANDEN darauf, dass der Welpe drei Stunden lang ohne jede Luftzufuhr eingesperrt wird. Sie versicherten die Sicherheit des Familienhaustieres, also willigte die Mutter überdrüssig ein.“

Als sie die die Klappe schlossen, sahen sie ihren Hund zum letzten Mal lebend.

Als wir landeten und seinen Zwinger öffneten, war alles still. Nichts rührte sich, als seine Familie seinen Namen rief. Ich hielt ihr Baby, während die Mutter versuchte, ihren 10 Monate alten Welpen zu reanimieren.

Drei Minuten später weinte ich mit ihnen, als sie über seinen leblosen Körper schluchzten. Mein Herz brach mit den ihren, als mir klar wurde, dass er fort war.

Ein Sprecher von United Airlines, Charlie Hobart, äußerte sich mit der folgenden Erklärung zur Tragödie:

Wir übernehmen die volle Verantwortung für diese Tragödie und sprechen der Familie unser tiefstes Beileid aus und fühlen uns verpflichtet, sie zu unterstützen. Wir untersuchen gründlich, was passiert ist, um zu verhindern, dass dies jemals wieder passiert„, berichtet CNN.

Today, I boarded my first United Airlines flight.On my way, I saw a Frenchie that looked identical to my own precious…

Posted by June Lara on Monday, 12 March 2018

Eine traurige Geschichte, der sich jeder Haustierbesitzer bewusst sein sollte, der sein Tier mit auf Flugreisen nehmen möchte.

Teilen Sie diesen Artikel, um auch Ihre Freunde auf die Gefahr hinzuweisen!

 

Lesen Sie mehr über ...