Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Hündin wird aus dem Feuer gerettet – 2 Monate, zurück in den Ruinen, führt sie sie zu einem Loch im Boden

Wenn ein Haus brennt, ist das mehr als nur Sachschaden. Selbst wenn die Menschen, die darin wohnen, überleben – ihr Leben geht gewissermaßen in Flammen auf. Denn unser Zuhause ist vollgepackt mit den Dingen, die uns ausmachen.

Es ist beängstigend, wie schnell sich ein kleines Feuer zu einem alles verschlingenden Brand entwickeln kann. Familie Marr musste das auf die schlimmste Art und Weise herausfinden.

Als ihr Haus im März 2017 vom Feuer verschlungen wurde, war nicht nur ihr Hab und Gut und in Gefahr – auch ihr Hund und Familienmitglied Chloe hätte beinahe ihr Leben verloren.

Zum Glück schaffte es ein Feuerwehrmann, sie vor den Flammen zu retten, indem er ihr eine improvisierte Gasmaske über die Schnauze stülpte und mit ihr entkam.

Zurück in den Ruinen

 

Als ihr Frauchen Christine Marr Chloe zwei Monate später zum ersten Mal nach dem Brand wieder zu den Ruinen zurückbrachte, reagierte die Hündin aufgebracht.

Das lag aber nicht daran, dass sie der Ort an die panischen Umstände ihrer Flucht erinnerte.

© Christine Marr

Chloe versuchte verzweifelt, die Aufmerksamkeit ihrer Begleiter zu gewinnen. Sie führte sie zu einem dunklen Loch unter dem Boden, um das sie herumschnüffelte.

Da vernahm Christine ein leichtes Miaoen unter den Dielen. Als sie mit der Taschenlampe in das dunkle Loch leuchtete, entdeckte sie eine Katze, die sich dort versteckt gehalten hatte.

Sie war sich sicher, dass es sich um eine streunende Katze handeln musste.

© Christine Marr

Doch der Vierbeiner, der sich im Loch befand, war ihr tatsächlich bestens vertraut: Es handelte sich um die Familienkatze, die sie bereits verzweifelt gesucht hatten.

Im Feuer verschwunden

 

Von Ringer hatte in den zwei Monaten sein dem verheerenden Feuer jede Spur gefehlt. Seine Familie hatte die Hoffnung aufgegeben, ihn jemals wieder zu sehen.

Dass Ringer so lange allein in den Ruinen überlebt hat grenzt an ein Wunder. Dass ausgerechnet Chloe ihn gefunden hat, beweist einmal mehr, wie klug unsere tierischen Familienmitglieder sind.

© Christine Marr

Dieser Kater ist ein Wunder. Dieser Kater ist seit zwei Monaten ohne Nahrung oder Wasser in dieser Umgebung. Und Chloe hat ihn gerade in diesem Loch gefunden„, so Christine im Gespräch mit South Florida.

Als sie ihn fanden, war Ringer unterernährt, doch zurück in der Obhut seiner Familie ging es ihm schnell wieder besser.

© Christine Marr

Und natürlich ließ Chloe ihren Katzenfreund Ringer während seiner Genesung nicht aus den Augen.

Teilen Sie diese Geschichte, wenn Sie Tiere lieben!

Ein Beitrag von Newsner. Schenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!

 

Lesen Sie mehr über ...