Einsame Hündin verbringt 6 Jahre im Heim. Dann verändert ein Hollywood-Star ihr Leben.

Einsame Hündin verbringt 6 Jahre im Heim. Dann verändert ein Hollywood-Star ihr Leben.

Als Freya sechs Monate alt war, landete sie im Freshfields Tierheim in Liverpool, England. Ein neues Zuhause für die Hündin zu finden, war alles andere als einfach. In ihren sechs Jahren im Heim wurde Freya unglaubliche 18.000 Mal von potenziellen Besitzern abgelehnt. Die Mitarbeiter hatten Angst, dass die Hündin ihr ganzes Leben im Heim verbringen würde, ohne je eine liebende Familie zu finden, die sich um sie kümmern würde. Dann erfuhr ein Hollywood-Star von Freyas Situation – und veränderte ihr Leben für immer.

Die Mitarbeiter im Tierheim in Staffordshire in England mussten bestürzt dabei zusehen, wie Freyas Traum einer Adoption immer weiter in die Ferne rückte.

“Sie ist schon seit so vielen Jahren hier und wird ständig übersehen, und das bricht uns das Herz, weil wir sie verehren. Wir verstehen nicht, warum sie übersehen wird,” meint Kate Jones im Tierheim im Gespräch mit The Mirror.

freya1

Bildquelle

“Jedes Jahr aktualisieren wir ihr Alter, und sehen untröstlich dabei zu, wie sie immer älter wird ohne je ein Zuhause gehabt zu haben. Sie ist ein wunderschönes Mädchen, so voller Liebe und so freundlich. Sie ist unser großes Baby,” berichtete Kate Jones im Gespräch mit The Mirror.

freya2

Bildquelle

Freya leidet an Epilepsie und Mitarbeiter des Tierheims hatten keine Hoffnungen, dass diese Krankheit ihre Adoptionschancen steigern würde – ganze 18.720 Mal war sie nämlich bereits abgelehnt worden.

freya3

Bildquelle

Als er den Artikel über Freya in The Mirror sah, in dem sie “Großbritanniens einsamste Hündin” genannt wurde, entschied sich der berühmte Regisseur Michael Bay, ihr zu helfen.

freya4

Bildquelle

Bay, zu dessen Filmen “Pearl Harbor” und “Armageddon” zählen und der derzeit an einem neuen Transformers Film arbeitet, machte es zu seinem Anliegen, der Hündin ein Zuhause zu finden.

“Ich hab’ das letzte Woche im Vereinigten Königreich in den Nachrichten gesehen. Wir haben der einsamsten Hündin eine Rolle in „Transformers“ gegeben. Freya leidet an Epilepsie und lebt schon seit ihrer Geburt vor 6 Jahren im Heim. Wir finden ihr ein Zuhause. Falls nicht, wird sie bei mir wohnen. Willkommen im Team, Freya!” schrieb Bay auf Twitter.

freya5

Bildquelle

Was für ein Wendepunkt in Freyas Leben – von heute auf morgen wird sie zum weltberühmten Filmstar und auch ein Zuhause ist ihr sicher, und all das, weil Michael Bay es sich nicht nehmen lassen wollte, als Reaktion auf den Artikel etwas für die Hündin zu tun.

freya6

Bildquelle

Ihr könnt euch über Freyas Adoptionsprozess auf ihrer Facebookseite auf dem Laufenden halten. Scheint, als wäre sie endlich ihrem Traum einer liebenden Familie nahe!

“Ich habe gerade den Nachmittag im Haus meiner zukünftigen neuen Familie verbracht, und wie ihr sehen könnt, lief es richtig gut. Teddy liebt mich noch immer (ich ihn ebenso) und Joan freut sich darüber, die Couch mit mir zu teilen, ihr gefällt es nur nicht, wenn ich zu sehr herumhüpfe, also gebe ich mein Bestes, ruhig zu sein. Am Montag kommen sie wieder ins Heim, um  ich zu besuchen,“ schreibt Freya in ihrem Tagebuch.

freya7

Bildquelle
Wir freuen uns, dass letztendlich alles gut ausgegangen ist für Freya und sie schon bald dass Tierheim verlassen und bei einer liebevollen Familie leben wird. Das Internet hat es möglich gemacht – dank einem Artikel in The Mirror und Michael Bays Unterstützung auf Twitter konnte die Welt von der Hündin erfahren!

Denkt ihr, eure Freunde interessieren sich für Freyas Geschichte? Teilt diesen Artikel mit ihnen!

Wir bei Newsner lieben Tiere und sind der Meinung, dass man ihnen nur mit dem größten Respekt begegnen darf. Liked uns, wenn ihr das auch so seht!

<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>
<div id="rcjsload_0855f0"></div> <script type="text/javascript"> (function() { var referer="";try{if(referer=document.referrer,"undefined"==typeof referer)throw"undefined"}catch(exception){referer=document.location.href,(""==referer||"undefined"==typeof referer)&&(referer=document.URL)}referer=referer.substr(0,700); var rcel = document.createElement("script"); rcel.id = 'rc_' + Math.floor(Math.random() * 1000); rcel.type = 'text/javascript'; rcel.src = "http://trends.revcontent.com/serve.js.php?w=30897&t="+rcel.id+"&c="+(new Date()).getTime()+"&width="+(window.outerWidth || document.documentElement.clientWidth)+"&referer="+referer; rcel.async = true; var rcds = document.getElementById("rcjsload_0855f0"); rcds.appendChild(rcel); })(); </script>