Studien beweisen: Nörgelnde Mütter haben erfolgreichere Töchter

Mütter haben’s nicht leicht. Manchmal fühlt es sich so an, als würden wir rund um die Uhr nörgeln. Wir erinnern unsere Töchter daran, ihre Zimmer aufzuräumen, früh nach Hause zu kommen, ihre Hausaufgaben zu erledingen, und und und…

Selbst wenn wir uns dabei manchmal schlecht fühlen, könnte dieser Ansatz jedoch nicht ohne Vorzüge sein: Eine neue Studie deutet darauf hin, dass die Töchter von nörgelnden Müttern mit größerer Wahrscheinlichkeit Erfolg im Leben haben könnten.

Forscher im Vereinigten Königreich haben zwischen 2004 und 2010 15.500 Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren beobachtet.

Sie fanden heraus, dass das Schwangerschaftsrisiko bei Mädchen, die hohe Standards erfüllen müssen, geringer ist, was auch eine geringere Wahrscheinlichkeit für allerlei andere Probleme zur Folge trägt.

Die Schule abzuschließen ist beispielsweise viel schwieriger, wenn man sich gleichzeitig um ein Kind kümmern muss. Zudem ist bei Kindern, die Nörgeleien ausgesetzt sind, die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie eine höhere Bildung absolvieren. Auch das Risiko, dass sie arbeitslos werden, ist geringer.

Pixabay

Die Studie, die von der Universität von Essex durchgeführt wurde, zeigt, dass die Unterschiede bei Jugendlichen mit schlechtereren schulischen Leistungen besonders groß sind, weil ihnen manchmal die Unterstützung von Freunden und/ oder Lehrern fehlt.

Forscherin Ericka Rascon-Ramirez findet die folgenden Worte für den scheinbar paradoxen Trend: “In vielen Fällen wurden wir erfolgreich, weil wir dachten, dass das, was wir tun, am bequemsten für uns ist, selbst wenn es gegen den Willen unserer Eltern verstieß. Doch egal, wie sehr wir versuchen, den Vorschlägen unserer Eltern aus dem Weg zu gehen – sie werden mit großer Wahrscheinlichkeit und auf subtile Weise Entscheidungen beeinflussen, die wir für äußerst persönlich halten.

Flickr

Das Elternteil, das auf die eigene Tochter den größten Einfluss hat, ist in vielen Fällen die Mutter.

Nur, weil eure Tochter öfter mal nicht zuhört – oder euch die Tür ins Gesicht knallt – heißt das nicht, dass eure Worte keine Früchte tragen werden.

Max Pixel

Gute Neuigkeiten – oder was meint ihr? Werdet ihr diese Studie zum Anlass nehmen, weiterzunörgeln?

Selbst, wenn es eure Tochter im Hier und Jetzt auf die Palme bringt, wird sie euch vielleicht eines Tages dafür danken.

Teilt diese Studie mit allen Müttern und Töchtern da draußen, die ihr kennt. Lang leben Mecker-Mamas!

Ein Beitrag von Newsner. Schenkt uns ein ‘Gefällt mir’!

 
 
No Comments Yet

Comments are closed

Lesen Sie mehr von Newsner:
Schwedischer Schuldirektor lässt Militärdisziplin in seine Schule einkehren – und die Noten gehen durch die Decke

Schließen