2-jähriger Junge stirbt nur wenige Stunden vor seinem dritten Geburtstag – Ruhe in Frieden

Wenn wir Eltern werden, übernehmen wir eine Verantwortung, die wir nie zuvor erlebt oder in Betracht gezogen haben.

Einfach ausgedrückt: Unser Leben dreht sich nicht mehr nur um uns selbst. Sicher, wir können immer noch viele der Dinge tun, die wir getan haben, bevor wir „Mama“ oder „Papa“ genannt wurden, aber wenn man ein Kind in die Welt setzt, wird einem – oft zum ersten Mal – bewusst, dass man vielleicht nicht der Mittelpunkt des Universums ist.

In der Tat gibt es einige, die alles dafür tun würden, ihr Kind noch einmal lachen, jammern oder schreien zu hören und ihm dabei zuzusehen, wie es im Alleingang die Wohnung auseinander nimmt.

Wie die Eltern von Luke Meyveci, einem kleinen Jungen aus New York, der eine glänzende Zukunft vor sich hatte. Seine Mutter und sein Vater kümmerten sich um ihn, wie es nur liebevolle Eltern können.

Sie ahnten nicht, dass welches Schicksal auf sie warten würde.

Luke, you sweet,sweet boy there are no words to describe how much you will be missed. You brought so much love and light…

Posted by Michelle Barnathan on Sunday, October 16, 2022

Bereitete sich gerade auf seinen dritten Geburtstag vor

Berichten zufolge bereitete sich Luke gerade auf seinen dritten Geburtstag vor, als seine Welt auf den Kopf gestellt wurde.

Am Freitag, den 14. Oktober, schlief der 2-jährige Luke ein und wachte nicht mehr auf. Nur zwei Tage, bevor er drei Jahre alt wurde, verstarb er an den Komplikationen einer Herzoperation.

Michelle Barnathan schrieb auf einer GoFundMe-Seite eine Nachricht im Namen von Lukes trauernder Familie:

„Luke war der glücklichste, süßeste, liebevollste kleine Junge, der jeden Raum, den er betrat, mit seinen großen, wunderschönen Augen und Wimpern erhellte. Er hinterließ bei jedem, den er traf, einen bleibenden Eindruck. Er liebte es, zur Schule zu gehen, mit seinen Autos zu spielen und er liebte Spiderman. Er war der beste kleine Bruder für Amelia und der schönste kleine Junge.“

Weiter heißt es in dem Beitrag: „Er schlief ein und ging in unseren Armen friedlich in den Himmel. Nicht in unseren schlimmsten Albträumen hätten wir jemals erwartet, dass dies mit unserem Baby passieren würde.“

Spendenseite eingerichtet

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels hat die GoFundMe-Website über 58.000 Dollar von den angestrebten 60.000 Dollar gesammelt.

An einem einzigen unvorstellbaren Morgen musste die Familie von Luke nicht nur seinen Geburtstag, sondern auch seine Beerdigung planen.

An dem Tag, an dem er drei Jahre alt geworden wäre, am 16. Oktober, teilte Lukes Mutter Ashley Di Cairano Meyveci eine Nachricht für ihren Sohn. Sie lautete:

„Wir werden dich heute und jeden Tag feiern. Du bist der schönste Junge und es war unglaublich, dich in den letzten [drei] Jahren aufwachsen zu sehen.“

Mutter untröstlich

Die untröstliche Mutter hat vier süße Bilder von Luke gepostet, die ihn so zeigen, wie er war: ein glücklicher, unbeschwerter kleiner Junge, der bis zum Schluss fröhlich und glücklich war.

Ich kann mir nicht vorstellen, wie groß der Schmerz ist, den Lukes Familie im Moment empfindet. Plötzlich ein Kind zu verlieren, ist unfassbar – wir senden all unsere Gedanken und Gebete.

Bitte teile diesen Artikel auf Facebook.