2-jähriges Mädchen erkrankt an Krebs im 4. Stadium – nach 15 Monaten Behandlung hat sie es geschafft

Laut der Mayo-Klinik ist das Neuroblastom eine Krebserkrankung, von der häufig Kinder unter fünf Jahren betroffen sind und darunter leiden müssen. Es entwickelt sich aufgrund von „unreifen Zellen des Nervensystem“ und kann sich in verschiedenen Teilen des Körpers ausbreiten. In der Regel ist es aber in der Nähe der Nebennieren zu finden.

Die Behandlung dafür umfasst Operationen, Chemotherapie, Strahlentherapie, Knochenmarktransplantation oder Immuntherapie. Die Versorgung des Patienten hängt vom Stadium seines Neuroblastoms ab. Die Überlebenschance, die natürlich auch vom Gesundheitszustand des Kindes abhängt, ist immer unterschiedlich, meist liegt sie aber bei etwa 50%.

Von dieser Statistik sollte man sich aber nicht täuschen lassen, denn Neuroblastome können sehr schwer zu heilen sein, insbesondere wenn sie im vierten Stadium diagnostiziert werden.

Schweres Schicksal für Molly

Bei der 21 Monate alten Molly Hughes wurde im Jahr 2017 Krebs (ein Neuroblastom im vierten Stadium diagnostiziert). Gegenüber CNN teilte ihre Mutter Chelsea Hughes mit, dass sich der Krebs auf einen großen Teil des Körpers ihres Mädchens ausgebreitet habe.

Um die Krankheit zu bekämpfen, musste sich Molly sehr intensive Behandlungen unterziehen. Dadurch verbrachte sie innerhalb von 15 Monaten insgesamt 130 Tage im Krankenhaus, wo sie eine Chemotherapie, eine Stammzelltransplantation, eine Strahlentherapie, eine Immuntherapie und eine Operation erhielt.

„Wir danken Gott, dass sie es geschafft hat, diese ganzen Behandlungen zu überleben“, sagte Chelsea. „Es war eine sehr schwere Zeit. Molly ging es sehr schlecht, diese Behandlungen sind wirklich anstrengend für den Körper eines Kindes.“

Weiter sagte Chelsea gegenüber CNN, dass die Behandlungen Molly taub machten und sie deswegen gezwungen ist, ein Hörgerät zu tragen.

Celebrating our little wonder woman’s last day of treatment!! Molly finishes her oral medicine tonight & that is the end…

Gepostet von Chelsea Hughes am Sonntag, 10. März 2019

Nach insgesamt 5 Chemotherapien erhielt Chelsea dann den erlösenden Anruf.

„Als ich den Anruf bekam, fiel ich zu Boden und umarmte Molly fünf Minuten lang“, sagte sie zu WKBO.

Das Mädchen hat schon so viel erlebt, was viele Menschen in ihrem gesamten Leben erleben und durchmachen müssen. Sie hat es aber geschafft und den Krebs besiegt, ihre Familie kann das Glück noch gar nicht fassen.

OH HAPPY DAY!!!! Molly has some BIG news to share!!! Her scans were clear & showed no evidence of disease!! (NED!!!)…

Gepostet von Chelsea Hughes am Freitag, 22. März 2019

Um die großartige Nachricht zu feiern, plante ihre Familie einen Ausflug ans Meer. Während ihrer Behandlung konnte Molly wegen den Kanülen-Nadel auf ihrer Brust weder baden noch im Wasser spielen, was sie eigentlich sehr gerne macht.

Doch die Zeiten sind vorerst vorbei, sie kann wieder am Leben teilnehmen.

Ihre Familie ist äußerst glücklich, dass Molly den Krebs besiegt hat, allerdings teilte Chelsea auf Facebook mit, dass weiterhin Gebete für ihre Tochter brauchen:

„Das Neuroblastom hat ein hohes Rückfallrisiko. Deshalb hat Molly gestern ein Medikament zur Vorbeugung eines Rückfalls bekommen. Sie muss es zwei Jahre lang einnehmen und alle drei Monate Ultraschalluntersuchungen durchführen“, sagte sie gegenüber dem PEOPLE-Magazin. „Viele Leute sagen, sie habe den Krebs besiegt, aber aus medizinischer Sicht hat sie ihn in den nächsten fünf Jahren noch nicht besiegt, er ist nur nicht mehr zu sehen. Bislang zeigen ihre Ultraschalls keine Anzeichen einer neuen Krankheit.“

Wir freuen uns sehr, dass Molly nach 15 langen Monaten für geheilt erklärt wurde.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden und deiner Familie und verbreite so positive Gedanken für Molly und ihre Familie.