4 Jahre altes Mädchen stirbt bei Autounfall – nur wenige Tage vor der Verwirklichung ihres Traums vom Reiten

Ein 4-jähriges Mädchen aus dem US-Bundesstaat Indiana ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen, nur wenige Tage bevor sie sich ihren Traum vom Reiten erfüllen konnte.

Leider wissen viele von uns inzwischen, wie zerbrechlich das Leben ist. Es ist wichtig, das Beste aus jedem Tag zu machen und sein Bestes zu geben, um ohne Reue zu leben: Man weiß einfach nie, was der nächste Tag bringen wird.

Das haben Tyler McGee und Bianca Nelson, ein Paar aus Indiana, auf grausame Weise erfahren müssen. Ihre Welt brach durch den Tod ihrer kleinen Tochter zusammen.

MaKinleigh Ann McGee am 6. April 2018 in Evansville (Indiana, USA) als zweites Kind einer Familie geboren, die später vier Kinder haben sollte.

Die kleine MaKinleigh träumte davon, einmal auf einem Pferd zu reiten, und deshalb hatte ihre Familie geplant, mit ihr einen Ausflug zur Lark Ranch in Evansville zu machen. Außerdem wollte sie sich für Halloween in diesem Monat als Prinzessin verkleiden.

Tragischerweise wurde ihr Leben jedoch völlig unerwartet beendet.

Am 7. Oktober 2022 wurde MaKinleigh in einen Autounfall verwickelt, der sie das Leben kostete. MaKinleighs Tante, Kristin Pride, sagte:

„Wir waren nicht darauf vorbereitet, unser süßes Mädchen zu verlieren, denn niemand sollte jemals diesen Herzschmerz ertragen müssen.“

Es ist unnötig zu sagen, dass MaKinleighs Tod ihre Familie untröstlich gemacht hat. Ihr Vater, der das in den Unfall verwickelte Fahrzeug fuhr, liegt weiterhin auf der Intensivstation.

Eine Spendenseite auf GoFundMe wurde für die Familie eingerichtet.

„Unser Vater liegt immer noch auf der Intensivstation, und wir wissen noch nicht, wie die Zukunft für ihn aussieht. Wir sind sehr dankbar für all die Liebe und Gebete, die wir erhalten haben.“

Ein späteres Update ergab, dass Tyler immer noch intubiert ist und um sein Leben kämpft.

MaKinleighs Mutter, Biance, brachte in den sozialen Medien ihr Leid über den Verlust ihrer Tochter zum Ausdruck.

„Gott hat das wertvollste, klügste, schönste und liebevollste kleine Mädchen nach Hause gebracht, und alles, woran ich denken kann, ist, dass wir mehr Zeit brauchten“, schrieb sie.

Sie fügte hinzu: „Alles, was ich möchte, ist, aus diesem Albtraum aufzuwachen und deine kleine Stimme zu hören, die mir sagt, dass ich aufwachen und ‚Guten Morgen, Sonnenschein‘ sagen soll. Mama liebt dich.“

Ich kann mir nur vorstellen, wie groß der Schmerz und die Trauer sind, die McKinleighs Familie im Moment durchmacht. Der Verlust eines Kindes ist etwas, das niemand von uns jemals durchmachen sollte.

I can't thank everyone enough for the out pour of love for my baby girl. No words can express the love I have felt for…

Posted by Bianca Kay Nelson on Wednesday, October 12, 2022

Ein unglaublich tragischer Verlust. Bitte sende der Familie dein Beileid.

Und bitte teile den Artikel, so dass möglichst viele Menschen auf die Spendenaktion der Familie aufmerksam wird.