Alleinstehender Mann adoptiert einsamen Jungen – er wurde zuvor von seiner Adoptivfamilie zurückgelassen

Mit gerade einmal 11 Jahren hat Tony Mutabazi bereits viel Traurigkeit erleben müssen. Mit 2 Jahren kam er in ein Kinderheim, mit 4 wurde er adoptiert. Von einer Familie aus Oklahoma, USA.

Er lebte mit 7 Jahre mit dieser Familie zusammen, als er eines Tages von dieser in einem Krankenhaus ausgesetzt wurde. Der am Boden zerstörte 11-Jährige hatte zuvor das Krankenhauspersonal gefragt, ob seine Eltern zurückkommen werden, doch sie konnten diese Frage nicht beantworten.

Kinderheimmitarbeiterin Jessica Ward kontaktierte daraufhin den Pflegevater Peter Mutabazi und fragte ihn, ob er Tony für das Wochenende bei sich aufnehmen könne. Er bejahte und ging eigentlich davon aus, diesen Jungen nur ein paar Tage bei sich zu haben. Als er aber von dem herzergreifenden Schicksal von Tony erfuhr, war ihm sofort klar, was er zu tun hatte.

„Ich begann in dem Moment zu weinen. Ich dachte ‚Wer würde so etwas nur tun?‘“, erzählte Peter über den Augenblick, als Tony ihm berichtete, was er bereits durchstehen musste.

„Als die Eltern kein Recht mehr auf den Jungen hatten und er nicht wusste, wohin er sollte, wusste ich, dass ich ihn aufnehmen würde“, fügte Peter hinzu.

Peter stammt aus Charlotte. North Carolina, und war seit drei Jahren ein Pflegevater und half dabei, 12 Kinder aufzuziehen. Er kam in Uganda zur Welt, wo er auch aufwuchs, doch im Alter von 10 Jahren floh er aus dem Haushalt, wo er Missbrauch ausgesetzt war. Glücklicherweise fand er eine Vaterfigur, die ihm durch die Schulzeit half.

Tonys Schicksal erinnerte den Pflegevater mit dem großen Herzen an sein eigenes Schicksal und die beiden verband bald ein besonderes Band.

https://www.instagram.com/p/B76XrCbh533/?utm_source=ig_embed

„Er ist das netteste und klügste Kind, das ich je bei mir hatte. Vom ersten Tag an nannte er mich ‚Dad‘. Er meinte das wirklich so und er schaut zu mir auf“, erzählte Peter gegenüber Good Morning America.

„Er ist stolz darauf, mich in der Schule zu zeigen und stellt mich mit ‚Hey, das ist mein Dad‘ vor. Das ist etwas, das ich an ihm liebe. Ich hatte den Platz und die Möglichkeiten, also gab es keinen Grund, ihn wieder ziehen zu lassen.“

Hilft Kindern in schwierigen Phasen

„Was für mich getan wurde, das wollte ich auch für jemand anderen tun.“

Peter zog in jungen Jahren in die Vereinigten Staaten von Amerika und wurde Staatsbürger das Landes. Er arbeitet bei der Wohltätigkeitsvereinigung World Vision United States, die Kindern in schwierigen Phasen und Haushalten hilft.

Jessica Ward, die bei Angels Foster Family Network in Edmond arbeitet, sagte gegenüber Unilad, dass das die Verbindung zwischen Tony und Peter einfach „wunderschön und großartig“ sei.

Offiziell im Alter von 13 Jahren adoptiert

„Tony hatte ein paar Probleme aus der Zeit aus dem Kinderheim mitgenommen und ein Trauma erlitten, als er von seiner Adoptivfamilie ausgesetzt wurde, deswegen wusste Peter, sollte er ihn aufnehmen, wäre das für immer. Weil Peter ungefähr im gleichen Alter war wie Tony, als ihm all das Schreckliche wiederfuhr, haben sie so eine besondere Verbindung“, fügte sie hinzu.

Tony adoptierte Peter, als er 13 Jahre alt wurde, offiziell und die beiden zogen von Oklahoma nach North Carolina.

Peter berichtete, dass er und sein Sohn es lieben, Filme zu gucken, Gesellschaftsspiele zu spielen, Bücher zu lesen und auf Fahrradtouren zu gehen.

https://www.instagram.com/p/B4xzqVqhXtt/?utm_source=ig_embed

Was für eine wunderschöne Geschichte der Liebe und es zeigt wieder einmal, dass Familien sich auf die unterschiedlichsten Arten und Weisen finden.

Peter hat solch eine großartige Seele und Tony verdient eine liebende Familie.

Teile bitte diesen Artikel, um dieser Entscheidung Tribut zu zollen und dass solche Geschichten uns alle als Inspiration dienen könne.