Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Auf der Beerdigung ihres Mannes flüstert sie ihm zu, dass er nochmal Papa wird – 25 Wochen später erfährt sie das Unglaubliche

Cournte Hills Ehemann Brian hat als Soldat der US-Armee dem Tod immer wieder ins Auge geblickt, doch er ließ sein Leben weder im Irak, noch in Kuwait – sondern bei einem tragischen Unfall in seiner Heimat.

Er wollte sich mit seiner Liebsten auf die Familie konzentrieren und freute sich auf ein langes und glückliches Zusammenleben. Dieser Traum fand im Februar 2016 ein trauriges Ende.

Courtney verlor ihren Seelenverwandten, ihre gemeinsame Tochter Reagan ihren Vater.

Vom einen Tag auf den nächsten hatte sich ihr Leben von Grund auf verändert.

Facebook

Am Morgen des Tages, als Brian starb, hatte das Paar einen Schwangerschaftstest gemacht – doch das Ergebnis war negativ gewesen.

Einige Tage später machte Courtney schließlich einen weiteren Schwangerschaftstest. Inmitten der Zeit der Trauer und des Abschiednehmens erhielt sie die Neuigkeiten, die sie und ihren Ehemann ein paar Tage zuvor noch in gemeinsame Euphorie versetzt hätten: Courtney war schwanger.

Am Tag der Beerdigung ging sie zu Brians Sarg und flüsterte: „Schatz, du wirst noch einmal Vater.“

Facebook

Die Monate vergingen und Courtney schaffte es, ihre Trauer nach und nach in den Griff zu bekommen. Sie versuchte sich an ihr neues Leben als alleinerziehende Mutter zu gewöhnen und weiterhin ihr Bestes zu geben.

Als sie eines Tages schwere Schmerzen litt, ging sie aus Angst, dass mit dem Baby etwas nicht stimmen könnte, zum Arzt.

Sie war auf das Schlimmste vorbereitet, als sie eine weitere Nachricht erhielt, die ihr Leben einmal mehr auf den Kopf stellte. Im Ultraschall zeichneten sich die Umrisse von zwei Jungen und einem Mädchen ab – Courtney war mit Drillingen schwanger!

Facebook

Ich war völlig sprachlos. Aber ich freute mich darauf, noch drei weitere Lächeln zu haben, die mich an Brian erinnerten„, meinte Courtney in einem Interview mit CBS Chicago.

Doch auch auf ihrem weiteren Lebensweg wechselten sich Gefühle der  Hoffnung mit jenen der Verzweiflung ab.

In der 25. Woche eröffnete ihr Arzt, dass eines der Drillinge keinen Herzschlag hatte.

Facebook

Courtneys Herz brach erneut. Doch die junge Witwe ist ein lebender Beweis dafür, dass Trauer und Hoffnung nebeneinander existieren können. Ein Lichtschimmer der Hoffnung durchdringt selbst die schwärzeste Dunkelheit. Als Courtney am 21. Dezember ihre zwei überlebenden Babys, Miles und Harper, völlig gesund auf die Welt brachte, siegte das Glück.

Die meisten Drillinge müssen Wochen auf der Intensivstation verbringen. Nicht so in meinem Fall, alle gingen am nächsten Tag nach Hause. Wir haben gelitten, aber wir wurden auch mit kleinen Wundern gesegnet„, so Courtney.

Facebook

Zusammen mit ihrer älteren Schwester Reagan sind Miles und Harper Courtneys ganzer Stolz. Sie nennt die letzteren beiden weiterhin ihre Drillinge, denn sie vermissen ihren Bruder.

Trotz all der Trauer um ihren Ehemann und ihren Sohn, die sie den Rest ihres Lebens lang begleiten wird, findet Courtney Kraft im Glauben, dass die beiden einander haben und gemeinsam über die Familie wachen.

Courtneys Blick liegt nun auf der Zukunft ihrer Familie. Das Wissen, dass Papa Brian unglaublich stolz auf sie, gibt ihr Kraft.

Facebook

Courtney weiß, wie kostbar und zerbrechlich das Glück ist. Deshalb macht sie mit ihrer Familie aus jedem Tag das Beste.

Sie hatten es nicht leicht, doch mit der vollsten Unterstützung von Familie und Freunden ist Courtney für die Zukunft gewappnet.

Facebook

Wir empfinden nichts als Respekt für diese Mutter, die trotz aller Rückschläge positiv nach vorne blickt und das Leben voll und ganz auskostet.

Drücken Sie auf ‚Gefällt mir‘ und teilen Sie diese Geschichte, um Courtney und ihren wundervollen Kindern viel Glück für die Zukunft zu wünschen!

Ein Beitrag von Newsner. Schenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!

 

Lesen Sie mehr über ...