Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Autistischer Junge fällt durch Prüfung – da schreibt seine Lehrerin ihm einen Brief, der seine Mutter zu Tränen rührt

In der Schule gibt es nur Gewinner und Verlierer. Einen Test besteht man, oder man fällt durch. Wenn die nötige Punktezahl nicht erreicht wird, ist es völlig egal, wie sehr man sich bemüht hat  – auf dem Papier jedenfalls.

Denn: Auch wenn das den Durchgefallenen wenig Trost spendet, wissen Lehrer, welche ihrer Schüler sich bemühen und welche nicht. Nicht immer spiegelt der Notendurchschnitt am Ende des Schuljahres diese Anstrengungen wider.

Als Ben einen wichtigen Test in den Sand setzte, schrieb ihm seine Lehrerin Ruth Clarkson einen Brief. Der war schon bald an die ganze Welt adressiert.

Ben ist 11 Jahre alt und geht auf die Lansbury Bridge School in Nordengland. Er ist Autist, was ihn aber nicht davon abhält, sein Bestes zu geben und gewissenhaft zu lernen.

Foto: Twitter

Letztes Jahr teilte Bens Mutter ein Foto auf Twitter, das für große Aufruhr sorgte. Darauf war ein Brief zu sehen, den er von seiner Lehrerin Frau Clarkson erhalten hatte. Sie hatte ihm den Brief geschrieben, nachdem er durch einen wichtigen, landesweiten Test gefallen war. Darin kritisierte sie ihn jedoch nicht – im Gegenteil. Sie beschrieb all die Qualitäten, die Ben zu einem herausragenden Schüler und Menschen machen.

Hier ist der Brief in der deutschen Übersetzung:

Lieber Ben,

Ich schreibe, um dir für deine Einstellung und deinen Erfolg zu gratulieren.
Gil, Lynn, Angela, Steph und Ann haben in diesem Jahr so hart mit dir gearbeitet und deine Fortschritte sind wirklich erstaunlich.
Ich habe dir und deinen Eltern schon geschrieben, um euch die Prüfungsergebnisse mitzuteilen.

Du sollst wissen, dass diese Prüfungen nur ein ganz kleines bisschen von dir und deinen Fähigkeiten bemessen. Sie sind wichtig und du hast schon viele erfolgreich gemeistert, doch Ben Twist besteht aus so vielen anderen Talenten und Fähigkeiten, die wir bei Lansbury Bridge sehen können und auf andere Art und Weise messen.

Zu diesen Talenten, die bei diesem Test nicht gemessen wurden, zählen:

  • Deine künstlerischen Talente
  • Deine Fähigkeit, im Team zu arbeiten
  • Deine wachsende Unabhängigkeit
  • Deine Freundlichkeit
  • Deine Begabung, deine Meinung auszudrücken
  • Deine sportlichen Fähigkeiten
  • Dein Talent dafür, Freunde zu finden und Freundschaften zu pflegen
  • Deine Fähigkeit, deine eigenen Fortschritte zu diskutieren und einzuschätzen
  • Deine musikalischen Talente

Wir sind so stolz darüber, dass all diese Talente und Fähigkeiten dich zu der besonderen Person machen, die du bist, und wir messen alle diese Dinge, um sicher zu gehen, dass du ständig Fortschritte machst und dich immer weiterenwickelst.

Gut gemacht, Ben, wir sind alle sehr stolz auf dich!

Liebe Grüße,
Mrs. Clarkson

Foto: Twitter

„Denken die das wirklich über mich?“

 

Was für eine bewegende Nachricht! Frau Clarksons Brief ist wirklich eine ganz besondere Botschaft an Ben. Seit seine Mutter das Bild auf Twitter geteilt hat, hat er Zuspruch aus der ganzen Welt erhalten. Was also hält Ben selbst vom Brief?

Er ist natürlich sehr glücklich darüber.

Wow. Denken die das wirklich über mich? Ich fühle mich toll,“ meinte Ben laut BuzzFeed, nachdem er den Brief gelesen hatte.

Dieser Brief kann uns allen etwas beibringen. Keine Prüfung kann uns als Menschen definieren – weil wir aus so vielen Qualitäten bestehen, dass kein standardisierter Test sie alle messen kann. Teilen SIe diesen Beitrag, wenn Sie das auch so sehen!

Ein Beitrag von Newsner. Schenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!