Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Dreijähriger wegen seines “hässlichen” roten Haares gemobbt – seine Reaktion darauf bricht uns das Herz

Es ist die Aufgabe eines jeden Elternteils, zu gewährleisten, dass die Tochter oder der Sohn gesund und glücklich ist. Genau aus diesem Grund ist es auch der Albtraum jedes Elternteils, sein Kind todtraurig zu sehen.

Können Sie sich vorstellen, wie schrecklich es sein muss, wenn Sie ihr Kind fragt: „Was stimmt nur mit mir nicht?“

Genau das wurde zum Alltag der Mutter Lauren Russel, deren dreijähriger Sohn aufgrund seines „hässlichen“ roten Haares im Bus gemobbt wurde.

Dieser herzzerreißende Moment hat Lauren so sehr getroffen, dass sie ihre Facebook-Seite dazu nutzte, einen Beitrag darüber zu schreiben. Sie wollte, dass jeder ihn liest und die Information weiterträgt, dass Mobbing niemals akzeptabel ist und für immer gestoppt werden muss.

Lesen Sie hier Laurens herzzerreißenden Post:

 

„Heute brach mein Herz entzwei. 

Während ich heute den öffentlichen Bus Nummer 12 nahm, wurde ich Zeugin eines schrecklichen Benehmens, das gegen meinen dreijährigen Sohn gerichtet war, und von einem voreingenommenen Jungen kam, der nicht älter als 13 gewesen sein konnte. Leider war dies nicht das erste Mal und es wird auch nicht das letzte Mal gewesen sein.

Mein Sohn wurde bereits von Menschen jeden Alters gemobbt.

Und wofür? Weil er rotes Haar hat. Der Junge sagte zu meinem wunderschönen Sohn, dass das Jugendamt ihn mir entziehen hätte sollen, weil seine Haarfarbe grauenhaft sei.

Der Junge drehte sich dann zu seinem Freund um und sagte, dass wenn er jemals ein rothaariges Kind hätte, er es umbrächte. 

Mein Sohn ist erst drei Jahre alt und schon sehr eingeschüchtert. Ich fühle mich so unglaublich schrecklich, da ich selbst auch rotes Haar habe und nur allzu gut weiß, wie es sich anfühlt, ständigen Hänseleien ausgesetzt zu sein.

Kein Tag vergeht, an dem er mich nicht fragt, warum Menschen sein Haar nicht mögen.

Er fragte mich, ob er sein Haar verändern könnte, sodass Leute es mögen. Er fragte mich auch, ob er so sein könnte wie sein Bruder, der kein rotes Haar hat. 

Jedes Mal, wenn er mich das fragt, bricht es mir das Herz.

Mein kleiner Junge ist so traurig und ich möchte ihm wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Der Grund, warum ich dies öffentlich mache, ist jener, dass ich mir sicher bin, dass diese grausamen Bullies (Mobbing-Täter) in der Minderheit sind.

Ich möchte meinem kleinen Sohn zeigen, dass es mehr Gutes als Schlechtes in dieser Welt gibt.

Es gibt so viele nette und gutherzige Menschen, die ihn nicht verachten würden. Ich frage Sie, ob Sie so freundlich wären, dies zu teilen, um meinem kleinen Sohn zu zeigen, wie schön er ist?

Ich möchte ihm durch die Überzeugungskraft von Facebook die schönen Seiten der Welt zeigen.

Es ist nicht okay, jemanden wegen seiner Haarfarbe zu mobben. Nicht nur jetzt nicht, sondern niemals. Vielen Dank.“

Jedes Kind ist auf seine eigene Art und Weise wunderschön und niemand sollte jemals einen anderen physisch oder psychisch verletzen!

Bitte teilen Sie diese Geschichte mit all Ihren Freunden, um Mobbing für immer einzudämmen.