Ehemann schreibt seiner Frau, einer Krankenpflegerin, einen emotionalen Brief – der erobert das ganze Internet

Phillip Urtz aus Rome in New York bekommt direkt mit, wie anstrengend der Alltag für eine Krankenpflegerin ist. Seine Frau Jessica arbeitet auf der Schlaganfall-Station, wo sie jeden Tag großes Leid, harte Rückschläge und bewegende Erfolge erlebt.

Phillip ist nicht an ihrer Seite, wenn die Arbeit an ihren Kräften zehrt, doch er beobachtet sie, wenn sie nach Hause kommt, und bevor sie zurück in die Arbeit geht. Es sieht, welchen Tribut ihre wichtige Arbeit fordert, und wie erschöpft seine Frau oft durch ihren Alltag schreitet, während andere Menschen nach der Arbeit einfach abschalten können.

Nun hat er seine Bewunderung in Worte gefasst.

Posted by Philip Urtz on Monday, 7 October 2013

Jessica ist nicht die Art Mensch, der sich ständig beschwert und über die Arbeit jammert. In seinem offenen Brief auf Facebook lässt Phillip die Welt wissen, dass Jessicas Job ihr ganzes Leben vereinnahmt und ihre tägliche Routine vielen anderen die Energie aus dem Körper saugen würde.

Eines Abends, als Jessica nach einer 14-stündigen Schicht nach Hause kam, ging sie nach einem kurzen Abendessen ins Bett, nur um am nächsten Morgen wieder mit derselben Leidenschaft und Kraft wie immer ans Werk zu gehen.

husband_touching_note_to_wife_whos_a_nurse_1
Facebook / Phillip Urtz

Als sich seine Frau im Schlaf von den Anstrengungen des Tages erholte, beschloss Phillip, ihrer Hingabe ein kleines Denkmal zu setzen. Auf Facebook schrieb er einen langen Beitrag über Jessicas Alltag, der sich im Internet wie ein Lauffeuer verbreitete.

Phillips Beitrag

“Das ist meine Frau Jessica beim Abendessen nach einem 14-Stunden-Arbeitstag. Sie kommt von der Arbeit nach Hause, hat gerade genug Zeit, zu essen und sich fürs Bett fertig zu machen, und am nächsten Tag geht es zurück in die Arbeit für eine weitere Schicht,“ schrieb er auf Facebook.

„Sie steht früh auf, um sich für ihren Tag fertig zu machen. Sie hat morgens gerne ihre Ruhe, und ich respektiere das. Sie duscht, steckt sich die Haare hoch, holt sich ihr Mittagessen, gibt dem Hund und mir einen Kuss und geht zur Tür hinaus.

„In der Arbeit kümmert sie sich um Menschen, die die schlimmsten Tage ihres Lebens verbringen. Schlaganfälle, Autounfälle, Motorradunfälle, Stürze, Brüche, Hirnschäden und mehr. Sie kümmert sich um Mütter, Väter, Schwestern, Brüder, Freunde und Familien. Es ist egal, wer du bist und was passiert ist. Sie wird sich um dich kümmern.

„Sie arbeitet die Mittagspausen durch und hat selten Zeit, sich hinzusetzen. Sie kommt nach 14 Stunden nach Hause, zieht ihre Schuhe aus, die durch Blut und Tränen gelaufen sind, und möchte einfach nur sitzen. Ich frage sie nicht nach ihrem Tag, weil sie nicht gerne über die Arbeit spricht, wenn sie zu Hause ist, und das ist OK.

„Wenn sie doch reden möchte, höre ich zu. Manchmal kommt sie glücklich nach Hause, manchmal traurig. Doch egal, wie sie sich fühlt, zur nächsten Schicht ist sie immer pünktlich.

„Ich liebe sie von ganzem Herzen. Meine Frau ist meine Heldin. Meine Frau ist Pflegerin auf der Schlaganfall-Station.“

husband_touching_note_to_wife_whos_a_nurse_7
Facebook / Phillip Urtz

Phillips Brief lässt einen nur erahnen, wie herausfordernd der Alltag im Krankenhaus für seine Frau und Pflegerinnen und Pfleger wie sie sein muss.

Teile diesen Beitrag auf Facebook, wenn du findest, dass Menschen, die in der Pflege arbeiten, die stillen Helden jeder Klinik sind.