Eltern beerdigen ihr 2-jähriges Kind und werden wieder vom Schicksal getroffen

Wird eine Familie vom Schicksal hart getroffen, wie etwa durch den Verlust eines Kindes, kann der Schmerz schon einmal unüberwindbar erscheinen. Genau das passierte tragischerweise der Familie Allen, als sie ihren 2-jährigen Sohn Brody an Krebs verloren.

Zum Glück konnten sie durch die überwältigende Unterstützung ihres Umfeldes und der Freunde etwas getröstet werden. Sie gaben alles, um der trauernden Familie das Leben zu verschönern, wo sie nur konnten.

Doch trotz dieser ganzen Mühe wurde die Familie von einem Schicksalsschlag heimgesucht.

Wie viel kann eine Familie aushalten?

Bislang war die Familie Allen eine ganz normale und glückliche fünfköpfige Familie in der Kleinstadt Colerain Township, Ohio, USA.

Die Eltern Shilo und Todd hatten drei wundervolle Kinder: Andrew, McKenzie und ihren jüngsten Sohn Brody. Als die Allens dann erfahren mussten, dass Brody krank war, waren sie am Boden zerstört.

Brody wurde mit einem seltenen Tumor geboren, der sich im Gehirn ausbreitete. Als die Familie von der Diagnose erfuhren, war nichts mehr so wie es war: Brody würde nicht mal mehr ein Jahr zu leben haben.

Als sein Schicksal in den sozialen Netzwerken bekannt wurde, berührte Brody damit Millionen von Amerikanern.

Und aufgrund dieser Situation entschloss die Familie, Weihnachten früher zu feiern, genauer gesagt im September – und lud dafür die gesamte Nachbarschaft von Colerain Township ein, um Brody ein letztes Weihnachtsfest bieten zu können.

„Er war so glücklich“, erzählte McKenzie den lokalen Nachrichten. „Es war großartig. Nicht nur für ihn, sondern für alle Anwesenden.“

Put our tree up yesterday and Brody's ornament shines brightly

Posted by Michele Branham on Friday, 2 November 2018

Brody wird der Familie entrissen

Traurigerweise starb Brody Allen nur einen Monat später, im Oktober. Vater Todd veröffentlichte online die traurige Nachricht:

„Guten Morgen. In tiefster Trauer will ich euch mitteilen, dass Brody den Kampf verloren hat. Heute Morgen um 6 starb Brody leise und friedlich in den Armen seiner Mutter Shilo. Er musste nicht leiden. Seine Familie war bei ihm und mit uns auch einige Engel, da bin ich mir sicher. Während unsere Trauer unermesslich ist und wir unsere schöne, lächelnde Seele vermissen werden, können wir uns zumindest sicher sein, dass Gott ihn bei sich aufgenommen hat.

Heute hat der Himmel unseren kleinen Superhelden empfangen.

Flieg hoch, kleiner Mann… Bis wir uns wiedersehen. Wir lieben dich.“

Good morning. It is with the deepest sadness I want tell you that Brody has lost his fight. This morning at 6 am Brody…

Posted by Todd Allen on Friday, 19 October 2018

Noch mehr Tragödien

Jetzt, als wäre dieser Verlust nicht schon schlimm genug gewesen, traf das Schicksal die Familie Allen erneut schwer – nur einen Monat später, nachdem sie ihren jüngsten Sprössling beerdigt hatten. Brodys älterer Bruder Andrew war nämlich in einen schweren Autounfall verwickelt.

Andrew trug einige Verletzungen davon und liegt in einem kritischen Zustand im Krankenhaus.

Posted by Sarah Fay on Friday, 9 November 2018

Er wurde ins künstliche Koma versetzt, damit mehr Schäden an seinen Körper verhindert werden sollen.d

Sein Vater Todd wandte sich voller Trauer wieder an Facebook und bat für Unterstützung:

„Ich wende mich an euch, weil wir dringend Hilfe benötigen. Andrews Zustand ist äußerst kritisch. Er hat eine lebensgefährliche Verletzung am Gehirn, Schaden an seinen Nieren, einen Milzriss, ein gebrochenes Schulterblatt und ein gebrochenes Schlüsselbein.

Unsere Trauer und unser Schmerz sind unbegreiflich zurzeit.

Bitte, wenn ihr wollt, betet für Andrews Heilung und Genesung. Dabei kommt es nicht darauf an, welchen Glaubens, welche Sprache, welche Religion oder welche Weltansichten ihr habt. Eure Gebete, Gedanken und Genesungswünsche haben uns getragen und viel wichtiger, ihr gebt Brody damit Stärke und etwas mehr Zeit, um seine letzten Tage mit absoluter Freude zu bestreiten. Bitte, wir brauchen wieder eure Hilfe.“

Quelle: GoFundMe

Falls du die Familie Allen nicht nur mit deinen Gebeten unterstützen willst, kannst du hier ihre GoFundMe-Seite besuchen. Auf ihrer Facebook-Seite kannst du ebenfalls dein Mitgefühl zeigen.

Einfach nur schrecklich! Ich persönlich werde die Familie in meinen Gedanken und Gebeten mit einbeziehen. Mach du das bitte auch und vergiss nicht, diesen Artikel zu teilen, damit die Familie Allen so viel Unterstützung wie möglich bekommt.

 

Lesen Sie mehr über ...