Eltern lassen ihre Dreijährige allein mit der Babysitterin: Stunden später kämpft sie in der Notaufnahme ums Überleben

Den wenigsten Eltern fällt es besonders am Anfang leicht, ihre Kinder in die Obhut anderer zu geben.

Ob Sie sie in den Kindergarten schicken oder einen Babysitter beauftragen, wenn Sie nach der Elternzeit zurück in die Arbeit müssen: Früher oder später müssen Eltern einsehen, dass sie ihre Kinder nicht in jeder wachen Minute im Auge behalten können. Schließlich lohnt es sich ja auch, anderen Menschen zu vertrauen: Die meisten Kindergärten und Babysitter liefern hervorragende Arbeit ab.

Leider gibt es gelegentliche Ausnahmen, die bei Eltern Ängste schüren. Ausnahmen wie diese.

Am 8. März dieses Jahres erhielten die Rettungsdienste einen alarmierenden Ruf.

Ihr Papa hatte die dreijährige Hannah Wesche um sieben Uhr morgens in die Obhut ihrer Babysitterin Lindsey gegeben.

Nur wenige Stunden später fand die Polizei das Mädchen nach einem Notruf bewusstlos vor. Sie hatte große Schwierigkeiten beim Atmen.

Posted by Kaitlyn Wesche on Saturday, 10 March 2018

Die Babysitterin selbst hatte den Notruf getätigt. Hannah sei am Vortag gefallen und habe sich den Kopf angeschlagen.

Hannah wurde in das Fort Hamilton Krankenhaus und dann in kritischer Verfassung ins Kinderkrankenhaus von Cincinnati gebracht.

Bei einer ersten Anhörung bestätigte Lindsey, dass sie Hannah geschlagen hatte, und behauptete, dass sich die Dreijährige daraufhin ihren Kopf auf dem harten Zementboden angeschlagen hatte.

Im Moment untersucht die Polizei noch genau, wie Hannahs Verletzungen aufgetreten sind.

Posted by Kaitlyn Wesche on Saturday, 10 March 2018

Laut Fox 19 bestätigte Hannahs Vater Jason Wesche, dass seine Tochter wahrscheinlich nicht überleben wird.

Seither wurde Partin wegen Verbrechens und Kindesgefährdung angeklagt – falls Hannah wirklich nicht überleben sollte, würde sich die Anklage noch verschärfen.

Das Leben dieses kleinen Mädchens hängt an einem seidenen Faden. Fälle wie diese reißen dein Herz heraus. Ich verstehe nicht, warum oder wie jemand einem Kind Schaden zufügt„, sagte Butler County Sheriff Richard Jones am Montag.

Überprüfen Sie das Strafregister, sprechen Sie mit Nachbarn, Freunden und Familienmitgliedern, bevor Sie zulassen, dass jemand auf Ihre Kinder aufpasst, seien Sie sich im Klaren, bei wem Sie Ihre Babys lassen.

Hannahs Vater hat eine GoFundMe-Seite angelegt, um Geld zu sammeln, um seiner Tochter die bestmögliche Behandlung zu bieten. Sie erreichen sie unter diesem Link.

My 3year old sister Hannah Jade Wesche has been a victim of child abuse. She’s holding on by a thread and needs all the…

Posted by Kaitlyn Wesche on Saturday, 10 March 2018

Der britischen Webseite Metro zufolge fügte die Babysitterin Hannah einen solchen Schaden zu, dass sie jetzt hirntot ist.

Als das kleine Mädchen ins Krankenhaus kam, mussten die Ärzte Teile ihres Schädels entfernen, um die starke Schwellung ihres Gehirns zu lindern.

Leider scheinen ihre Bemühungen bisher vergeblich gewesen zu sein – die Eltern des Mädchens gaben bekannt, dass sie sich auf den Abschied vorbereiteten und die lebenserhaltenden Maschinen bald abschalten werden.

Ähnliche Fälle

Der Fall Hannah ist besonders schwerwiegend, doch es ist nicht das erste Mal, dass ein Babysitter durch Gewalt an Kindern Schlagzeilen gemacht hat. Auch bei Newsner haben wir bereits mehrmals über ähnliche Fälle berichtet:

Es besteht kein Zweifel daran, dass die meisten Babysitter hervorragende Arbeit verrichten, und die Ausnahme nur die Regel bestätigt. Doch wenn es um das Wohl des eigenen Kindes geht, sollten Eltern sich doppelt versichern und ganz genau wissen, in wessen Obhut sie die Kleinen geben.

Bitte teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden und Ihrer Familie, um alle Eltern daran zu erinnern, bei der Auswahl der Menschen, die sich um ihre Kinder kümmern dürfen, Vorsicht walten zu lassen.