Feuerwehrmann stirbt bei Einsatz – Bruder liest bei Beerdigung rührenden Brief vor

Menschen vergessen schnell, dass es meist die Feuerwehr ist, die als Erstes am Unfallort erscheint, sollte es irgendwo einen Notfall geben: von Hausbränden über Autounfällen bis hin zu Chemie-Unfällen und Rettungsaktionen: die Feuerwehr riskiert ihr Leben, um das von anderen zu retten.

Im Fall von Brad Clark, Leutnant der Virginia’s Hanover County Fire-EMS, halfen er und seine Kollegen einem Motorradfahrer beim Sturm Michael zu Beginn des letzten Monats, als das Unheil seinen Lauf nahm. Clark und seine Kollegen wurden von einem weiteren Auto angefahren, während sie dem Motorradfahrer halfen. Leutnant Clark starb tragischerweise noch an der Unfallstelle.

Tausende Menschen nahmen an der Beerdigung für den gefallenen Feuerwehrmann teil und sein Bruder lies zum Abschied einen Brief vor, den Leutnant Clark zum Zeitpunkt des Unfalls geschrieben hatte. Seine Worte sind so einfühlsam und rührend, sodass wir sie alle hören müssen und ihm Respekt für seine Opfer zollen müssen.

Im Dienste der Menschen

Drei Kollegen von Brad überlebten den Unfall, ohne lebensbedrohliche Verletzungen. Leider hatte Brad nicht das gleiche Glück. Doch es scheint so, als hätte er vorausgesagt, dass sein Leben plötzlich enden könnte.

Als Familienmensch wollte er keine offenen Fragen zurücklassen und hinterließ dafür einen geheimen Brief.

Posted by Brad Clark on Wednesday, 29 November 2017

Bei seiner Beerdigung blieb kein Auge trocken, als sein Bruder Jonathan Clark einen Brief vorlas, den niemand kannte.

Brad schrieb:

„An meine Brüder bei der Feuerwehr, was soll ich sagen? Wir sind alle Peter Pans und wir werden einfach nicht erwachsen. Auch heute nicht… Diese Bruderschaft bedeutet mir so viel und ich liebe jeden Einzelnen von euch. Vielen Dank dafür, dass ich mit euch arbeiten darf und ich bitte euch alle, auf meine Familie in den kommenden Tagen, Wochen und Monate aufzupassen.“

Posted by Brad Clark on Thursday, 11 January 2018

Dank an die Familie

Dann dankt Brad seiner Familie, die „mich zu dem Mann gemacht hat, der ich heute bin – oder war – bis vor ein paar Tagen. Jetzt bin ich ein freier Geist, der nach oben fliegt und von da aus über euch alle wacht.“

Ergreifende Worte an seine Töchter

„Die kleine Frau, die mich um ihre kleinen Finger gewickelt hat. Du wirst niemals verstehen, wie viel du mir bedeutest. Ihr habt mir alle so viel im Leben beigebracht, wohl mehr als ich euch beibringen konnte. Ich wusste nie, was Liebe ist, bis ich eine kleine Version von mir herumrennen sah. Mein Herz lebte außerhalb meiner Brust.“

Natürlich auch Worte an seine geliebte Frau

„An meine Butterblume: Ich habe dich seit meinem 19. Lebensjahr geliebt… Ich werde es vermissen, in der Lage zu sein, dir mehrmals am Tag sagen zu können, dass ich dich liebe… Du bist das fehlende Puzzleteil, das mein Leben komplett gemacht hat.“

Posted by Brad Clark on Saturday, 5 August 2017

Ich hoffe, dass Brad und seine Frau ewig ein geistiges Band verbindet.

Es ist einfach nur tragisch, was passierte, doch ich bin froh, dass er daran dachte, seiner Familie einen Brief mit so kraftvollen Worten zu schreiben.

Brad starb, während er anderen half und sein Brief zeigt, dass es ihm durchaus bewusst war, welches Risiko er jeden Tag einging. Ruhe in Frieden tapferer Held.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden, um allen Feuerwehrmännern und Feuerwehrfrauen den Respekt entgegenzubringen, dafür, dass sie ihr Leben für uns aufs Spiel setzen!

 

Lesen Sie mehr über ...