Frau spendet Niere an ihre Freundin – ihr Sohn hat als Organspender viele Leben gerettet, verstarb unterwartet

Ob zur Trauerbewältigung oder zum Spenden einer Niere, Cindy Mueller war immer für ihre langjährige Freundin Carol Patrylo da. In guten wie in schlechten Zeiten. Mittlerweile kann Carol sogar über ihre Freundin sagen, dass sie ihr Leben gerettet hat. Und das ist keine Übertreibung, das ist genau das, was Cindy für sie getan hat.

Cindy und Carol lernten sich vor Jahren an der Lindberg School in St. Louis, USA kennen, wo sie beide arbeiteten. „Ich dachte, sie wäre süß und herzlich und sie dachte, ich sei verrückt“, sagte Carol gegenüber KSDK. „Und dass ich verrückter als ein Verrückter sei.“

Ihre Freundschaft wurde auf eine harte Probe gestellt, als Carol im Juni 2000 plötzlich ihren Sohn wegen eines betrunkenen Autofahrers verlor. Den einzigen Trost, den sie daraus zog, war, dass ihr Junge selbst im Tod noch Leben retten würde. Er hatte sich nämlich als Organspender registriert, wodurch er das Leben anderer Menschen retten konnte, obwohl seins leider vorbei war.

Carol erinnerte sich: „Cindy unterstütze mich sehr und half mir durch diese dunkle Zeit.“

Während Carol um ihren Sohn trauerte, tat Cindy alles, damit ihre Freundin mit dem Verlust umgehen konnte. „Ich sah mit an, wie diese Frau ihren Lebenswillen verlor“, sagte Cindy. „Es gab Zeiten, in denen ich zu ihr nach Hause ging, sie anzog und sie zur Arbeit fuhr, nur damit ich wusste, dass sie nicht den ganzen Tag im Bett bleiben würde.“

Nach Jahren der Unterstützung sah Carol, dass Cindy erneut für sie da war, als eine ihrer Nieren versagte. Carol ging zur Dialyse und brauchte dringend ein neues Organ.

Zu diesem Zeitpunkt war Cindy klar, was sie tun würde, nachdem sie hörte, dass nur eine Organspende ihre Freundin retten würde.

Call to action: Many of you know my beloved, treasured friend, Carol Patrylo. She is my spiritual mentor, one of the…

Posted by Cindy Mueller on Sunday, July 26, 2020

„Ich musste nicht lange darüber nachdenken“, erinnerte sich Cindy. „Mir war klar: meine beste Freundin braucht eine Niere.“

Glücklicherweise fanden die Ärzte heraus, dass Cindys Werte passten, doch sie konnten ihre Niere noch nicht benutzen.

Aufgrund ihres Übergewichts und ihrer Diabetesvorstufe konnte Cindy das Organ nicht Carol spenden. Darum lebte sie fortan gesund, damit sich ihr Gesundheitszustand verbesserte und sie ihrer Freundin die Niere spenden konnte.

So proud of my patients for sharing their story to spread the word! #donatelife #livingkidneydonor

Posted by Cody Wooley on Monday, January 25, 2021

Cindy erinnerte sich noch genau an das Gespräch mit den Ärzten: „Ich sagte: „Naja, ich bin auf einer Reise und verliere Gewicht. Also packen wir es an““.

Was dann folgte, waren Diäten und ein strikter Sportplan. Cindy war wild entschlossen, das Leben ihrer besten Freundin zu retten und dafür nahm sie über 30 Kilogramm ab, wodurch die Ärzte die Transplantation vorbereiten konnten.

Diese konnte kurze Zeit später am SLU Krankenhaus vollzogen werden und seitdem lebt Carol mit der Niere ihrer besten Freundin.

Back at it, 5 weeks post surgery ❤️

Posted by Cindy Mueller on Monday, January 25, 2021

Aus dieser Erfahrung nahm auch Cindy etwas für sich mit: „Indem ich ihr das Geschenk des Lebens gab, gab ich mir das Geschenk eines gesunden Lebens“, sagte sie.

Über die erfolgreiche Transplantation sagte Dr. Henry Randall: „Es ist für uns eine große Genugtuung, dafür arbeiten wir auf diesem Gebiet. Das ist alles, was ich dazu sagen kann. Es gibt uns ein gutes Gefühl.“

Darüber, dass sie beiden Freundinnen jetzt für immer verbunden sind, sagte Carol: „Ich habe viel, für das es sich lohnt, zu leben. Und ich bin gesegnet, eine Freundin wie Cindy zu haben.“

Diese Freundschaft wird wohl nichts auf dieser Welt entzweien können.

Wie weit würdest du für deine Freundin oder deinen Freund gehen?

Teile es uns in den Kommentaren bei Facebook mit und teile diesen Artikel.