Junge wird für Hasenscharte und anders farbige Augen gehänselt: ausgerechnet eine Katze hilft ihm in dieser Zeit

Anders zu sein als alle anderen, kann manchmal durchaus schwierig sein, erst recht, wenn man noch jung und in gewisser Weise unsicher ist.

Ab einem bestimmten Alter kann ein anderes Aussehen als die anderen Klassenkameraden leider zu Hohn und Hänselei führen.

Madden Humphreys ist ein ganz normaler 8-jähriger Junge aus Oklahoma, USA. Der einzige Unterschied zwischen ihm und den anderen durchschnittlichen Jungen in seinem Alter ist, dass er mit einer Hasenscharte und verschieden farbigen Augen auf die Welt kam.

Obwohl seine Lippe direkt nach der Geburt operiert wurde, führt sein nicht alltägliches Aussehen zu Hänseleien an seiner Schule.

Can't believe these little guys are mine <3 🙂

Posted by Christina Humphreys on Saturday, 1 October 2016

Glücklicherweise ist Madden aber ein kleiner Kämpfer und geht in dieser Ungerechtigkeit nicht unter, auch wenn er sich die Kommentare über sein Aussehen zu Herzen nimmt.

Maddens Mutter, Christina Humphreys, trat daraufhin einer Facebook-Gruppe bei, in der sich Eltern von Kindern mit einer Hasenscharte versammeln. Dort tauschen sie sich darüber aus, was sie tun können, wenn sich ihr nicht gut oder traurig deswegen fühlt.

Eines Tages postete ein User etwas über eine Katze in die Gruppe, die ebenfalls mit einer Hasenscharte auf die Welt kam. Und das war noch nicht alles. Die Katze hatte ebenfalls zwei verschiedene Augenfarben, das linke war blau und das rechte war grün, genauso wie bei dem kleinen Madden.

Als Christina das Foto der Katze sah, wusste sie genau, dass Madden unbedingt seine „Zwillingskatze“ treffen musste.

https://www.instagram.com/p/BguiSpOFJCf/?utm_source=ig_embed

Das Problem war, dass die Katze über 100 Kilometer entfernt von ihnen lebte und die Familie hatte nicht das Geld, um die Fahrkarte zu bezahlen. Doch es dauerte nicht lange, ehe Freunde, Familie und Fremde zusammenfanden, um Christinas Wunsch für Madden zu erfüllen.

In nur wenigen Tagen sammelten sie genug Geld, damit Madden nach Minnesota fahren und die Katze, die er fortan Moon nannte, adoptieren zu können.

Vom ersten Augenblick an war klar, dass die beiden eine ganz besondere Beziehung zueinander haben.

Es schien auch vom Schicksal vorbestimmt zu sein, dass die beiden sich treffen.

Posted by Gato Peralta on Tuesday, 27 March 2018

Auf Facebook schrieb Christina über ihr Erlebnis:

„Wir sind dieses Wochenende von Oklahoma nach Minnesota gefahren, damit Madden seine Katze mit Namen Moon treffen konnte. Dank unserer unglaublich großzügigen Freunde und auch vielen Fremden konnten wir dieses Aufeinandertreffen finanzieren und dieses kleine haarige Baby adoptieren. Wir sind so dankbar!

Falls ihr es noch nicht wisst, diese beiden süßen Jungs wurden mit einer Hasenscharte geboren und eine komplette Iris-Heterochromie (verschieden farbige Augen) und wir wussten, dass sie einfach beste Freunde werden würden. Großartig mit anzusehen, wie ein Haustier dafür sorgen kann, dass man sich weniger allein fühlt.“

We drove from Oklahoma to Minnesota this weekend, to get the kitty Madden has named Moon. We had quite a few incredibly…

Posted by Christina Humphreys on Monday, 26 March 2018

Moon sieht wirklich wie eine ganz süße Katze aus! Wir hoffen, dass es nicht lange dauert, bis Moon sich akklimatisiert hat und viel mit Madden spielt.

Posted by Gato Peralta on Tuesday, 27 March 2018

Es ist großartig, dass sich Madden und Moon getroffen haben. Man kann nur hoffen, dass die beiden miteinander glücklich werden und gemeinsam die Zukunft beschreiten.

Teile diesen Artikel bei Facebook, wenn auch an das Schicksal glaubst.