Kinderärztin hängt Text übers Muttersein in Klinik auf – bald spricht ganzes Land darüber

Jede Mutter kennt sie: Die voreingenommenen Blicke anderer Eltern, passiv-aggressive Kommentare über die eigenen Erziehungsmethoden und gut gemeinte Vorschläge, die sich dennoch anfühlen wie Kritik.

Es gibt keine Geheimformel fürs Kindererziehen, und doch denken viele, sie gefunden zu haben. Und wenn diese Menschen andere Eltern entdecken, die die Dinge anders angehen, möchten sie sie oft bekehren.

Natürlich kann es sich lohnen, Experten Gehör zu schenken und gut gemeinten Rat nicht auszuschlagen. Doch Eltern, Freunde und Familienmitglieder werden sich nie einig sein, was für die Kinder am Besten ist.

Die spanische Bloggerin Jaione hatte es satt, sich ständig anhören zu müssen, was denn nun ‚das Beste‘ für ihre Kinder sei. Deshalb fasste sie in Worte, was ihrer Meinung nach ‚das Beste‘ für alle Kinder dieser Welt ist, um die Frage ein für allemal zu beantworten.

Für alle Mütter

In ihrem Blog-Beitrag namens ‚Lo Mejor‘ (zu deutsch: „Das Beste…“) wollte sich Jaione aus Spanien vor allem an junge und unerfahrene Mütter richten. Sie betreibt den Blog ‘Más allá del rosa o azul (’Mehr als pink oder blau’), auf dem sie regelmäßig Ratschläge fürs Elternsein mit ihrer Leserschaft teilt. Und auch die Ratschläge dieses Beitrages sollten sich viele Eltern zu Herzen nehmen.

Einer Kinderärztin, die den Beitrag sah, gefielen Jaiones Worte so gut, dass sie sie ausdruckte und in ihrer Klink aufhängte. So richtig verbreitete sich Jaiones Botschaft schließlich, als eine andere Mutter das Poster in der Klinik hängen sah und wiederum in den sozialen Netzwerken verbreitete. Seither geht der Text um die ganze Welt.

Folgendes schreibt Jaione in ihrem mittlerweile berühmten Beitrag (übersetzt aus dem Spanischen):

Das Beste

Das Beste ist nicht das Stillen.
Das Beste ist auch nicht die Babyflasche.
Das Beste ist nicht, Ihr Kind zu tragen.
Das Beste ist auch nicht, Ihr Kind nicht zu tragen.
Das Beste ist nicht, Ihr Kind so hinzulegen.
Das Beste ist auch nicht, Ihr Kind anders hinzulegen.
Das Beste ist nicht, Ihr Kind so einzuwickeln.
Das Beste ist auch nicht, Ihr Kind anders einzuwickeln.
Das Beste ist nicht, Ihrem Kind Püree zu geben.
Das Beste ist auch nicht, Ihrem Kind Stückchen zum Essen zu geben.
Das Beste ist nicht, was Ihre Mutter sagt.
Das Beste ist auch nicht, was Ihre Freundin sagt.
Das Beste ist nicht, dass Ihr Baby ein Kindermädchen hat.
Das Beste ist auch nicht, dass Ihr Baby in eine Kindertagesstätte geht oder bei Großeltern bleibt.
Das Beste ist nicht, Ihr Kind so aufzuziehen.
Das Beste ist auch nicht, Ihr Kind anders aufzuziehen.

Wissen Sie, was wirklich das Beste ist?
DAS BESTE SIND SIE.
Das Beste ist das, was Ihnen ein gutes Gefühl verleiht.
Das Beste ist das, was Ihnen Ihr Instinkt sagt.
Das Beste ist alles, was hilft, damit Sie sich gut fühlen.
Das Beste ist das, was Ihnen erlaubt, mit Ihrer Familie glücklich zu sein.
Denn wenn Sie sich gut fühlen, bekommen sie das Beste von Ihnen – deshalb sind SIE das Beste.
Denn wenn Sie sich sicher fühlen, tun sie es auch.
Denn wenn Sie das Gefühl haben, dass es Ihnen gut geht, dann werden Sie glücklich und beruhigt sein, was sich auf Ihre Familie übertragen wird.
WEIL SIE DAS BESTE SIND.

Versuchen wir, damit aufzuhören, Eltern zu sagen was das Beste ist.
DENN DAS BESTE FÜR IHRE KINDER SIND EINFACH NUR SIE.

Den Original-Beitrag in Spanisch gibt es hier:

Lo mejor no es el pecho. Lo mejor tampoco es el biberón.Lo mejor no es que lo cojas. Lo mejor tampoco es que lo dejes…

Posted by Una Mama Practica on Wednesday, 21 October 2015

Stimmst du diesen Worten zu? Teile uns deine Gedanken in den Kommentaren mit, und teile diesen Beitrag mit deinen Freundinnen auf Facebook, damit noch mehr Menschen die Gelegenheit haben, Jaiones Text zu lesen!

 

 

Lesen Sie mehr über ...