Mann mit Downsyndrom erzählt Kellnerin, dass er Captain America sei – dann kommt sie mit einem Zeichen wieder, das alle sprachlos macht

Mit ein bisschen Freundlichkeit kommt man im Leben schon sehr weit. Stell dir mal vor, jeder von uns würde am Tag nur einer Person ein bisschen Freundlichkeit zeigen, die Welt wäre noch schöner.

Regina Thomason saß zusammen mit ihrem Bruder Dwayne Roach in einem IHOP Restaurant in Abilene, Texas, und genossen ihr Essen. Sie hatte Dwayen, der das Downsyndrom hat, erst zum Arzt gebracht und verbrachte danach noch Zeit mit ihm.

Dwayne hatte der Kellnerin Millie Young erzählt, dass sein Name Captain America sei; Millie sagte darauf nichts und nahm einfach nur die Bestellungen entgegen. Doch Dwayne und seine Schwester wussten zu dem Zeitpunkt nicht, dass sie nicht nur für das Essen sorgte, sondern auch hinter den Kulissen etwas vorbereitete.

Der 50-jährige Dwayne bewunderte das Namensschild von Millie, was kein Wunder war. Denn seine Schwester Regina erklärte auf Facebook, wie sehr er Namensschildchen und Abzeichen liebte.

In einem Post schrieb sie: „Er erzählte der Kellnerin, dass er ihr Namensschild bewunderte und dass sein Name Captain America sei.“

Nach dem kurzen Plausch nahm sie die BEstellungen auf und verschwand in der Küche. Dort hätte sie einfach mit ihrem Job weitermachen können, doch sie wollte etwas Besonderes für ihren Captain America Fan machen.

My brother Dewayne. Love him ❗️❗️❤️❤️

Posted by Regina Thomason on Friday, 21 March 2014

 

Die Geschwister waren gerade fertig geworden mit dem Essen und wollten das Restaurant verlassen, als Millie noch schnell mit ihrer Überraschung an ihren Tisch kam.
Es war ein Captain America Namensschild!

Sie ging zu Dwayne herüber und machte es an seinem T-Shirt fest.

Dwayne war natürlich überwältigt von der gesamten Sitation und seine Schwester postete Bilder dieser tollen Begegnung auf den sozialen Medien. Die Kellnerin hatten allen den Tag versüßt!
Gegenüber News4 sagte die Kellnerin, dass sie immer versucht, ihre Gäste glücklich zu machen.

„Wenn sie reinkommen, will ich sie zum Lächeln bringen. Wenn sie glücklich gehen, bin ich auch glücklich“, sagte sie. „Als er (Dwayne) ging, sagte ich ‚Tschüß, Captain America‘ und er kicherte nur. Das war ein tolles Gefühl.“

Yesterday – after a Dr.’s appointment – we went to IHOP in Abilene. My brother Dwayne – who is “special needs”…

Posted by Regina Thomason on Wednesday, 22 August 2018

Es war zwar nur eine kleine Geste, doch für Dwayne bedeutete sie die Welt.

Mit sowas kannst du dir schon deinen eigenen Tag versüßen.. Auch wenn es in erster Linie die andere Person glücklich macht. In diesem Fall machte diese kleine Geste aus dem Tag einen unvergesslichen! Einfach eine tolle Kellnerin.

Teile diese Geschichte, um Millie für ihre tolle Tat zu danken!