Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Mann verlässt seine Frau, als sie aufhört, sich zu rasieren – ein Jahr später erkennt er seinen Fehler

Das Leben ist kurz. Deshalb sollten wir die Menschen, die uns umgeben, nicht als selbstverständlich betrachten. Der Verlust eines Menschen, der einem viel bedeutet, ist ein Gefühl, das einen nie verlässt.

Diese Geschichte, die durchs Netz geistert, ruft genau das ins Gedächtnis. Ein Jahr, nachdem er seine Frau verlassen hat, erkennt ein Mann seinen Fehler. Doch da ist es bereits zu spät. Er bereut seine Entscheidung den Rest seines Lebens.

Ob sich diese Geschichte wirklich so zugetragen hat, können wir wie so oft bei diesen Erzählungen leider nicht bestätigen. Sie enthält jedoch eine so wichtige Botschaft, dass ihr Wahrheitsgehalt gar keine Rolle spielt. Deshalb mussten wir sie einfach mit euch teilen.

Unten könnt ihr den Brief des Mannes lesen. Zögert nicht, ihn zu teilen!

„Wir machen in unserem Leben so einige Phasen durch.

Vor einem Jahr habe ich mich von meiner Frau getrennt. Ich habe sie für ein schöneres Mädchen verlassen.

Meine Ex-Frau war übergewichtig und ihre Haut war gezeichnet von Zellulitis und Dehnungsstreifen.

Ihre Brüste und ihr Bauch hingen schlaff herab.

Sie kämmte sich nicht einmal die Haare.

Sie trug nie Lippenstift und lief in abgetragenen Schuhen.

Sie trug keinen Nagellack und rasierte sich nur noch selten.

Sie weigerte sich, einen BH zu tragen oder sich die Augenbrauen zu zupfen.

Kurz gesagt: Ich fand sie nicht mehr attraktiv. Die Frau, in die ich mich einst verliebt hatte, war nur noch eine blasse Erinnerung.

Genau ein Jahr, nachdem ich sie verlassen hatte, traf ich die Dame, die einst meine Frau gewesen war, erneut.

Sie strahlte vor Glück.

Sie war wunderschön und hatte abgenommen.

Ihr satt roter Lippenstift brachte ihre Lippen zum Glänzen.

Das Kleid, das sie trug, saß perfekt.

Ihr Körper ließ nicht erahnen, dass sie in ihrem Leben drei Kinder (meine Kinder) auf die Welt gebracht hatte.

In DIESEM MOMENT saß ich so da und dachte über ihre extra-Kilos nach. Das Ergebnis ihrer letzten Schwangerschaft. Sie hatte eindeutig einen größeren Bauch behalten, doch es war derselbe Bauch, der mir die wunderschönsten Geschenke aller Zeiten gegeben hatte.

Ihre Zellulitis? Alles nur, weil sie keine Zeit fürs Fitness-Studio hatte. Sie musste immerzu auf unsere Kinder aufpassen.

Sie hatte keine Zeit dafür, sich jeden Tag die Haare zu kämmen, sich zu Rasieren oder sich zu schminken.

Sie trug keinen BH, weil es so leichter war, unser Jüngstes zu stillen.

Sie kochte, putzte und bügelte mit einem Lächeln auf ihrem Gesicht.

Sie liebte ihre Familie und ihr Leben war perfekt.

Deshalb möchte ich euch heute etwas sagen.

Ich weiß, wie es ist, mit einer richtigen Frau zu leben, doch ich habe alles weggeschmissen. Ich wollte sie nicht.

Ich habe echte Schönheit für oberflächliche Schönheit eingetauscht. Ich konnte ihr wahrhaftiges Glück darüber, meine Ehefrau und Mutter meiner Kinder zu sein, nicht schätzen oder verstehen.

Heute verbringt sie die meiste Zeit mit meinem jüngsten Sohn Benjamin. Er ist erst ein Jahr alt. Sein Bruder ist zwei Jahre älter und braucht nicht meh so viel Aufmerksamkeit.

Sie hat jetzt also mehr Zeit für sich selbst. Sie hat verstanden, dass sie keinen Idioten wie mich braucht, der ihr Wertschätzung gibt.

Ich habe es damals nicht vertanden. Jetzt ist es zu spät.“

Quelle Cover-Foto: Marcel Oosterwijk/Flickr

Quelle: Doctoramor

Echte Schönheit kommt von Innen – der Mann aus dieser Geschichte hat das leider erst verstanden, als es zu spät war. Teilt diese Geschichte als Erinnerung daran, dass wir unsere Liebsten nie als selbstverständlich betrachten dürfen.

Ein Beitrag von Newsner. Liked uns!

 
 

Lesen Sie mehr über ...