Mutter lacht im Gerichtssaal, als Familie des Opfers spricht – Raum jubelt nach Entscheidung von Richterin

Ich werde die Menschen nie verstehen, die erst Alkohol trinken und sich dann noch hinters Lenkrad im Auto setzen.

Wenn du Alkohol getrunken hast, lass das Auto zu Hause, nimm den Bus, frag jemanden, ob er dich fährt oder ruf dir ein Taxi. Es ist niemals auch nur im Ansatz in Ordnung, wenn du unter Alkoholeinfluss Auto fährst. Du wirst dadurch nicht nur zur Gefahr für dich selber, sondern auch für alle anderen um dich herum.

Ich kann mir kaum vorstellen, weiter zu leben, wenn einem anderen Wesen etwas durch mich passiert, weil ich unter dem Einfluss von Alkohol stand.

Leider entscheiden sich aber viel zu viele dazu, unter Alkohol noch Auto zu fahren und genau dadurch passieren die schlimmsten Unfälle.

Unverantwortlich ohne Ende

Im Juni 2016 waren der 31-jährige Jerome Zirker und seine Verlobte Brittany Johnson in einen Unfall mit einer Frau verwickelt, die zuvor Alkohol getrunken hatte.

Brittany wurde an mehreren Stellen am Körper verletzt, doch laut CBS News konnte das Leben von Jerome leider nicht gerettet werden.

Sie waren 10 Jahre lang zusammen und hatten fünf gemeinsame Kinder.

Quelle: Facebook/Tri-State Weather

Bei der anderen Frau handelte es sich um die 25-jährige Amanda Kosal, die laut WDIV zugab, dass sie betrunken war, als sie sich mit ihrem SUV überschlug.

Doch während der Anhörung passierte etwas, dass alle im Gerichtssaal, besonders die Richterin, den Ekel hochkommen ließ.

Man konnte nämlich hören, wie ein paar von Amandas Familienmitgliedern, auch ihre Mutter, zu kichern anfingen und die Richterin Qiana Lillard sofort reagieren ließ.

Das Kichern kam genau in dem Moment auf, als die Familie des Opfers berichtete, wie dieser Unfall ihr Leben zerstört hatte. Dabei handelte es sich um Amandas Mutter und einen weiteren Verwandten, die unüberhörbar im Gerichtssaal lachten.

Quelle: Facebook/Tri-State Weather

‘Sie können ins Gefängnis gehen‘

Die Richterin sah sich gezwungen, die Familie des Opfers bei ihrem Bericht zu unterbrechen, um sich den lachenden Mann und die lachende Frau zur Brust zu nehmen.

„Wer auch immer in solche einem tragischen Moment da sitzen und gleichzeitig lachen und grinsen kann, wenn jemand einen geliebten Menschen verloren hat… die gesamte Zeit lang, während die Schwester von Herrn Zirker sprach, ist ein Clown – und so nennen ich ihn auch, einen Clown – der da sitzt, kichern und lacht“, sagte die Richterin Lillard laut CBS News.

Dann wandte sie sich an die Mutter von Amanda, Donna.

„Und sie können auch gehen. Wenn sie nicht wissen, wie man sich in solchen Momenten verhält, können sie ins Gefängnis gehen. Führen sie sie ab.“

Quelle: Facebook/Tri-State Weather

„Ich verstehe, dass sie alle aufgebracht sind, weil einer ihrer Liebsten ins Gefängnis gehen muss – aber wissen sie was? Sie geht für ihre Entscheidungen ins Gefängnis. Diese Menschen sitzen hier, in tiefer Trauer, weil einer ihrer Liebsten auf eine sinnlose Art und Weise von ihnen gehen musste, und sie tun so, als wäre das alles hier nur ein Witz?

Nicht im Gerichtssaal 502. Nicht heute und auch an keinem anderen Tag.“

Richterin Lillard befahl, dass Donna für 93 Tage ins Wayne County Gefängnis in Michigan, USA, musste.

Quelle: Facebook/Tri-State Weather

Dann sah es so aus, als hätte Donna ihr Fehlverhalten eingesehen und suchte am nächsten Tag die gleiche Richterin auf, um sich zu entschuldigen. Berichten zufolge wurde daraufhin ihr Gefängnisaufenthalt auf einen Tag reduziert.

Ihre Tochter Amanda Kosal wurde dagegen zu einer Freiheitsstrafe von 3-15 Jahren verurteilt, dafür, dass sie laut WDIV betrunken für einen Unfall mit Todesfolge gesorgt hatte.

Der Vorfall im Gerichtssaal wurde aufgezeichnet und bei Facebook veröffentlicht. Schau dir unten das Video dazu an:

Das Video ging schnell viral und Richterin Lillard dankte den Millionen Menschen, die ihre Entscheidung öffentlich unterstützt hatten:

„Ich bedanke mich bei allen, die sich die Zeit genommen und diese Seite besucht haben, um ihre Gefühle auszudrücken“, schrieb sie. „Ich fühle mich geehrt, das Privileg zu haben, den Bürgern von Wayne County dienen zu dürfen.“

Nichts wird Jerome zurückbringen, er wird für immer von seiner Familie vermisst werden und seine fünf Kinder werden ohne einen Vater aufwachsen müssen.

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden, wenn du auch denkst, dass Richterin Lillard genau richtig gehandelt hat, indem sie Kosals Familie gezeigt hat, wie man sich in einem Gerichtssaal verhält.

 

Lesen Sie mehr über ...