Nach 10 Jungs bringt die 39-jährige Mutter endlich ein gesundes kleines Mädchen auf die Welt

Die erste britische Frau, die zuvor zehn Jungs nacheinander auf die Welt brachte, kann sich endlich darüber freuen, nicht mehr die einzige weibliche Person in ihrer Familie zu sein.

Denn zuletzt gebar sie ihr elftes Kind – ein Mädchen.

Alexis Brett konnte es zunächst nicht glauben, als ihr gesagt wurde, dass in ihrem Bauch ein Mädchen heranwächst.

Weil Alexis und ihr Ehemann David nicht bis zur Geburt warten konnten, um das Geschlecht des Babys zu erfahren, fuhren sie 80 Kilometer in eine Klinik, wo ihnen recht schnell genau das gesagt werden konnte.

„Ich hatte schon im Ohr, wie mir gesagt wurde, dass wir einen weiteren Jungen erwarten. Als ich aber herausfand, dass es ein Mädchen werden wird, konnte ich es nicht fassen“, erzählte die stolze Mutter gegenüber The Mirror.

https://www.instagram.com/p/BxpXJ5kgwVe/?utm_source=ig_embed

Die 39-jährige Alexis lebt zusammen mit ihrem 44-jährigen Ehemann David, einem Zugführer, in den schottischen Highlands. Laut eigener Aussage war sie „im siebten Himmel“, als ihr neues Glück mit Namen Cameron auf die Welt kam.

„Ich war schockiert, aber über alle Maße erfüllt. Jetzt ist sie hier bei uns, es ist ein großartiges Gefühl“, erzählte die elffache Mutter The Mirror.

Cameron hat zehn Brüder im Alter von zwei bis 17, die alle auf das Nesthäkchen aufpassen werden.

View this post on Instagram

#tenboys #onegirl #dingwallhighlandsuk

A post shared by Mum To Ten Boys (@mrsbrett79) on

„Sie benehmen sich viel besser als zuvor, seitdem sie da ist“, sagte Vater David. „Sie versuchen auch leise zu sein, um sie nicht aufzuwecken.

Sie helfen auch dabei, Cameron zu halten und sie zu füttern – es klappt einfach großartig.“

49 Ladungen Wäsche in einer Woche

Alexis sagte, dass sie auch glücklich darüber gewesen wäre, wenn ihr elftes Kind ein Junge gewesen wäre, denn für sie sind all ihre Jungs „was ganz Besonderes“.

„Wir werden oft gefragt, ob wir so viele Kinder haben, weil wir endlich auf das Mädchen gehofft hatten. Ich kann ehrlichweise ‘Nein‘ sagen. Cameron war nicht geplant, doch ich freute mich die ganze Zeit schon über sie“, sagte Alexis.

Obwohl die ganzen Jungs den ganzen Tag im Haus herumrennen, hasst Alexis Unordnung und macht 49 Ladungen Wäsche in der Woche und staubsaugt jeden Tag.

„Wir hören jetzt aber wirklich auf“, sagte Alexis. „Es wird keine Kinder mehr geben. Ich sagte das beim letzten Mal auch schon, doch jetzt ist es mein voller Ernst. Ich liebe Meine Familie, so wie sie gerade ist.

Ich hatte niemals eine so große Familie geplant, doch jetzt habe ich sie und ich liebe sie.“

Alexis, eine Teilzeit-Fitnesstrainerin, sagte, dass sie sehr viel Spaß dabei hatte, zum ersten Mal pinke Anziehsachen zu kaufen.

View this post on Instagram

#princesslife

A post shared by Mum To Ten Boys (@mrsbrett79) on

Könntest du mit so vielen Jungs umgehen? Ich kann mir nicht vorstellen, wie viel Hausarbeit dabei anfällt.

Teile diesen Artikel, um die kleine Cameron auf dieser Welt willkommen zu heißen und alle Babys dieser Welt zu feiern, die das Familienleben komplettieren.