Quelle: Steve Anderson-McLean/Facebook

Schwules Paar adoptiert sechs Geschwister, damit sie als Familie zusammen leben können

Getrennt von seinen Geschwistern zu sein, kann für Kinder eines der schwierigsten Dinge sein, die es gibt.

Für sechs Kinder aus den USA war dies über fünf Jahre lange harte Realität. Die Heranwachsenden sind zwischen 7 und 14 Jahre alt und wurden bisher von nahezu allen Erwachsenen in ihrem Leben im Stich gelassen.

So wuchsen sie in den verschiedensten Pflegefamilien auf. Alle weit voneinander getrennt.

Nun erfüllt sich ihr großer Lebenstraum. Mit allen Geschwistern gemeinsam aufwachsen zu können. Und das mit liebevollen Eltern.

Steve und Rob sind seit 18 Jahren ein Paar. Die beiden Männer wollten nun unbedingt den sechs Kinder ihren Wunsch erfüllen.

Pittsburgh/USA: Steve und Rob Anderson-McLean sind nun seit 18 Jahren ein glückliches Paar. Die beiden Männer haben erst vor Kurzem zwei Söhne großgezogen.

Die beiden jungen Männer sind aus früherer Ehe von Steve und mittlerweile 25 und 21 Jahre alt.

„Für uns war immer klar, dass wir weiter Eltern sein wollten. Es gibt so viele Pflegekinder und wir hatten das Gefühl, dass das der richtige Weg für uns ist“, sagte Steve.

2018 sahen sie dann ein Foto von sechs Geschwistern.

Carlos, 14, Guadalupe, 13, Maria, 12, Selena, 10, Nasa, 9, und Max, 7. Die Geschwister lebten damals seit fast fünf Jahren getrennt voneinander in unterschiedlichen Pflegefamilien.

„Sie wurden so oft in ihrem Leben von Erwachsenen im Stich gelassen, dass sie befürchteten, es würde nicht klappen“, erklärte Steve gegenüber dem Nachrichtenportal „Today“.

Wir haben ein Bild von ihnen gesehen und uns sofort verliebt“, fügt Rob an.

Posted by Steve Anderson-McLean on Thursday, 23 May 2019

Seit knapp einem Jahr durften die sechs Geschwister bereits bei den beiden Männern leben. Doch die Angst war groß, dass sie nicht für immer dieses Glück haben würden.

Durch die unzähligen Enttäuschungen in ihrem früheren Leben, war die Besorgnis groß. Vor allem der Jüngste, Max, war unsicher.

„Nach der ersten Woche fragten sie, ob sie für immer bleiben könnten.“

Doch diese Sorgen konnten nun endlich beiseitegelegt werden. Am 23. Mai wurde die Adoption der sechs Geschwister rechtskräftig.

Gemeinsam mit ihren liebevollen Vätern führen sie seitdem ein erfülltes Leben.

Selbst die Sorgen von Steve und Rob, dass Carlos, der 14-Jährige und Alteste der Geschwister, als Jugendlicher ein Problem damit haben könnte, dass seine Eltern homosexuell waren, verflogen rasant.

„Wir dachten daran, dass Carlos als Teenager, vielleicht eine schwere Zeit deswegen hat, aber es hat ihn nicht ein bisschen interessiert.“

Stattdessen genießt die achtköpfige Familie ihr Leben.

„Wir sind so glücklich“, freut sich Rob.

Eine wundervolle Geschichte.

Sechs „fremden“ Kindern die Möglichkeit zu geben, nach fünf Jahren wieder als Familie zusammenleben zu dürfen und sie wie die eigenen zu lieben und behandeln, ist einzigartig.

Wir wünschen alles Gute für die Zukunft.