Quelle: ThisisButter/YouTube // privat

„Stolze“ Mama filmt ihren 6-jährigen Sohn, wie sie ihn mit 130 km/h Auto fahren lässt

Russland: Wie Menschen ihre Kinder erziehen ist in einem gewissen Rahmen jedem selbst überlassen. Es gibt hunderte Meinungen, wie man ein Kind großziehen sollte.

Dabei können die Meinungen auch weit auseinandergehen.

Jedoch gibt es gewisse Dinge, die nicht mehr zu tolerieren sind. Gehört dazu schon, wenn eine Mutter ihren sechs Jahre alten Sohn mit 130 Stundenkilometern über die Autobahn rasen lässt?

Eine Mutter machte genau dies und filmte die skurrile Angelegenheit auch noch. Das Netz brauchte nicht lange, um wütend zu reagieren. Die Behörden haben sich mittlerweile auch schon eingeschaltet.

Mutter filmt 6-Jähringen beim Rasen

Die russische Polizei und das Jugendamt sind auf eine 29 Jahre alte Familienmutter aufmerksam geworden.

Die Frau setzte ihren gerade Mal sechs Jahre alten Sohn hinter das Steuer ihres Autos und ließ ihn mit 130 km/h über die Straßen rasen.

In der russischen Region Tatarstan gibt es viele gerade und unbefahrene Straßen. Das nahm die Frau wohl zum Anlass, ihren 6-jährigen Sohn selbst ans Steuer zu lassen.

Um dem ganzen die Krone aufzusetzen, filmte sie ihr Kind dabei.

Wie verschiedene internationale Medien berichten, ist die Mutter sehr „stolz“ darauf.

„Ich bereue nichts, ich bin entspannt. Ich brauch nicht eure bescheuerten Kommentare.“

Mit 130 km/h im Auto

Die junge Mutter mehrere Kinder, sagt, dass solche Dinge für sie auch Kompensation sein soll, da ihr Vater nicht Zuhause ist. Deswegen bringt sie ihnen auch das Schießen bei.

„Ich bin stolz, dass meine Kinder problemlos ein Auto fahren können.“

Nicht nur, dass ein 6-jähriger auch in Russland nichts hinter dem Steuer eines Autos zu suchen hat. Außerdem sind in Russland maximal 120 km/h erlaubt.

Der Junge fuhr 130 km/h.

Deswegen sitzen der 29-jährigen Mutter nun auch die Behörden im Nacken.

„Ich mache alles richtig, und wenn du denkst, ich mache etwas nicht richtig, ist das dein Problem“, sagt die Mutter nachdem die Ermittlungen begonnen hatten.

Sie wird nun in den nächsten Wochen von verschiedenen Behörden befragt. Welche Auswirkungen dieses Vide von ihrem Sohn auf sie und ihre Familie haben wird ist ungewiss.

Sollte die Mutter allein entscheiden dürfen, in welche Gefahr sie sich und ihren Sohn bringt? Oder sind die Ermittlungen gerechtfertigt?

Lass uns deine Meinung in den Kommentaren unter dem Facebook-Beitrag wissen.