Tapferer 6-Jähriger mit Mukoviszidose besiegt Coronavirus – er musste zwei Wochen in Quarantäne

Ein tapferer sechs Jahre alter Junge mit Mukoviszidose hat den Kampf gegen das Coronavirus gewonnen, nachdem er sich im letzten Monat angesteckt hatte.

Joseph Bostin aus Clarkville, Tennessee, USA, zeigt stolz in die Kamera, mit einem schwarzen Mundschutz, dass er den Kampf gewonnen hat und lässt es die Welt wissen: „Ich bin ein Mukoviszidose-Krieger und ich habe Covid-19 besiegt!“

Laut Berichten der Metro hatte sich Joseph vergangenen Monat mit dem Virus angesteckt. Aufgrund seiner Vorerkrankung hatte seine Mutter Sabrina allen Grund dazu, sich um ihren Sohn große Sorgen zu machen.

Glücklicherweise kann Joseph sie jetzt wieder beruhigen, denn er hat es geschafft.

Josephs Mukoviszidose-Erkrankung ist erblich bedingt, die seine Organe und besonders seine Lungen beeinträchtigt. Sie sorgt unter anderem dafür, dass sich dicker Schleim in seiner Lunge bildet und ihr in der Form zusetzt, dass er Probleme beim Atmen bekommt.

Weil die Lungenkrankheit Covid-19 die Atemwege angreift, gehört Joseph damit zur Risikogruppe. Seine Mutter postete regelmäßige Updates ihres sechsjährigen Sohnes, als er an dem Virus erkrankte. Man konnte bei ihm Symptome wie Fieber und einem schlimmen Husten beobachten.

Update on Joseph! He actually woke fever free and had a better nights sleep last night and we did too! Thank u God!…

Gepostet von Sabrina Bostain am Freitag, 27. März 2020

Doch mittlerweile gibt es gute Nachrichten zu vermelden und sein Gesundheitszustand hat sich massiv verbessert. Sein Fieber ging zurück und am 27. März schrieb seine Mutter:

„Er wachte auf und hatte kein Fieber mehr und schlief in der letzten Nacht endlich wieder normal und wir als Eltern auch! Er hustet zwar noch etwas und hatte morgens noch Kopfschmerzen, doch er lacht, isst und ist glücklich!“

Einen Tag später hieß es: „Seine Kraft ist wieder zurück und der Husten nimmt auch immer mehr ab! Unser kleiner Ninja erholt sich von dem Virus!“

In den darauffolgenden Tagen bis zum 31. März scheint sich Joseph komplett erholt zu haben. Das wollte seine Mutter natürlich in den sozialen Medien unkommentiert lassen:

„Ich möchte nur sagen, dass ich denke, dass wir wieder nahezu ein normales Leben führen, Joseph und alle um ihn herum! Joseph geht es super! Er hustet zwar noch etwas und er hat noch etwas Magenbeschwerden, doch insgesamt haben wir einen glücklichen, hungrigen und aktiven jungen Mann zurück, dem es 95% besser geht!

Wir bleiben weiterhin in Quarantäne hier zu Hause und wir unternehmen die gleichen Dinge, als wenn wir offiziell in Quarantäne wären! Ich möchte Joseph noch nicht wieder unter Menschen lassen, damit er sich weiter erholen kann und gesund bleibt!“

Eine großartige Leistung, Joseph! Wir sind so froh, dass du dich gegen alle Umstände durchsetzen konntest.

Wir sind auch der Meinung, dass der tapfere Sechsjährige unsere Anteilnahme verdient, dass er den Coronavirus besiegt hat, obwohl er zur Risikogruppe gehört.

Teile diesen Artikel, um alles Gute für die Zukunft zu wünschen.