Vierjähriger wird dabei fotografiert, wie er für seinen Opa betet, der mit Geräten am Leben gehalten wird

Mit der Corona-Pandemie begann für fast alle Menschen weltweit eine neue Zeit, die neben Angst vor allem auch Unsicherheit mit sich brachte.

Viele mussten das Leben opfern, das sie bis dato kannten, und manche Menschen müssen mehr leiden als andere.

Gerade in dieser dunklen Zeit ist deswegen der Glaube für viele wichtig, um zumindest einen Anker im Leben zu haben und etwas Frieden für die Gedanken zu finden.

Vier vierjährige Owen aus Atlanta, USA, weiß das besonders gut. Wie WTOL berichtete, muss der kleine Junge in dieser Krise mitansehen, wie unzählige Familienmitglieder gegen das Coronavirus kämpfen müssen.

Dazu gehören seine Tante, sein Onkel, Großvater und seine Großmutter.

„Jeder von uns Vieren hatte unterschiedliche Beschwerden“, sagte Owens Onkel Bob Paulus.

„Wir konnten feststellen, dass ich die gleichen Beschwerden wie meine Mutter hatte, meine Frau so ähnlich wie mein Vater, doch für uns ergab das damals kein stimmiges Bild.“

Am 9. April postete Owens Mutter Brandee Hanes bei Facebook ein Foto ihres Sohnes, der für ein bestimmtes Familienmitglied betete. Ihm ging es dabei besonders um seinen Opa Chuck Paulus, der an lebenserhaltende Geräte geschlossen war, im Koma lag und einen Monat im Krankenhaus verbringen musste.

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10157103181207963&set=a.331499352962&type=3

Weniger überraschend erreichte das Foto die Herzen Tausender Menschen. Sie sagten Owen und seiner Familie nicht nur ihre Unterstützung zu, es schien, als hätten ihre Gebete auch was bewegen können.

Vor Kurzem berichtete die Familie nämlich, dass Owens Opa wieder aufgewacht war.

„Meinem Vater geht es sehr, sehr gut“, sagte seine Tochter. „In den letzten Tagen konnte man sehen, wie es ihm besser ging und wir sind sehr froh – wir danken Gott dafür.“

DAY 31 EVENING REPORT: So, thank you Jesus, another GREAT report!! Dad's vitals have remained stable and no episodes of…

Gepostet von Brandee Hanes am Sonntag, 19. April 2020

„Vielen Dank an alle da draußen, die uns unterstützt haben, mit ihrer Liebe und ihren Gebeten!!“ schrieb Owens Mutter Brandee am Dienstag. „Die Zahl der Familienmitglieder ist wieder gewachsen und das verdanken wir euch!! Wir ❤ euch und BEDANKEN uns bei euch allen!!!“

Großartige Leistung, Owen. Wir sind stolz auf dich und deinen unbändigen Glauben. Wir hoffen, dass alle Familien sicher durch die Krise kommen.

Teile diesen Artikel, wenn du dich den Gebeten von Owen anschließen und Genesungswünsche an alle Menschen auf der Welt schicken willst, die gegen das Coronavirus kämpfen müssen.