10-jähriger Junge wird für seine Tapferkeit geehrt, nachdem er seinen kleinen Bruder entbunden und sein Leben gerettet hat

Für den 10-jährigen Jayden Fontenot ist es schwer, die Tragweite seines Handelns an dem Tag zu begreifen, an dem die Wehen seiner Mutter vorzeitig einsetzten.

Er tat nur, was seine Mutter ihm sagte, als die Wehen vorzeitig einsetzten und sie stark blutete.

KPRC 2 Click2Houston / Youtube

An einem Freitagmorgen im Jahr 2018 wachte die schwangere Ashly Moreau auf und ging auf die Toilette.

Alles fühlte sich normal an, da sie erst in der 34. Woche war, aber als sie nach unten sah, bemerkte sie zwei Dinge, die sie schockierten. Erstens konnte Ashly feststellen, dass die Fruchtblase gerade geplatzt war. Und als ob das noch nicht genug wäre, konnte sie zwei lila Füße heraushängen sehen.

Ihr Mann war zur Arbeit gegangen, und die Großmutter von Jayden, die in der Nähe wohnte, hatte gerade eine Rückenoperation hinter sich und konnte nicht laufen. Sie rief den Notruf, während Jayden ruhig blieb und alles tat, was seine Mutter ihm sagte.

KPRC 2 Click2Houston / Youtube

„Als er im Badezimmer ankam, holte er tief Luft und sagte: ‚Okay, Mama, sag mir einfach, was ich tun muss'“, so Ashly.

Dieser bemerkenswerte 10-Jährige aus Sulphur (Louisiana, USA) schaffte es, das Baby umzudrehen und ihm bei der Geburt auf dem Badezimmerboden ihres Hauses zu helfen.

Doch als sein kleiner Bruder schließlich herauskam, atmete er nicht.

„Es sah nicht so aus, als würde er überhaupt atmen, seine Füße waren lila“, sagte Ashley gegenüber KPRC News 2.

Die 36-jährige Mutter von zwei Kindern, sagte Jayden, dass er seinen Bruder schnell zur Welt bringen müsse, da der Säugling nicht atmen könne.

Jayden antwortete: „Sag mir, was ich tun muss, und ich tue es.“

Jayden rannte daraufhin in die Küche und schnappte sich einen Nasensauger, der normalerweise für seine Schwester bestimmt ist, und rettete seinem Bruder das Leben.

Ihr kleiner Junge begann zu atmen, als der Krankenwagen eintraf, und die Mutter und das Baby erholten sich gut von dieser Tortur.

„Ich habe geweint, aber ich habe einfach versucht, ruhig und gefasst zu bleiben“, sagte Ashly. „Jayden war so ruhig, dass ich dadurch noch ruhiger wurde. Ich konnte sehen, dass er Angst hatte, aber er wusste, dass er es tun musste.“

Natürlich war seine Mutter sehr stolz auf ihren kleinen Sohn, und Ashlys Ehemann, Kersey Richard, nannte den Jungen „mutig“ und sagte, er habe etwas getan, was nicht oft vorkomme.

„Jedes Mal, wenn ich daran denke, muss ich weinen“, sagte Ashly. „Ich glaube nicht, dass Jayden begreift, was er getan hat und wie groß es ist.

Medienberichten zufolge sagten die Ärzte, Jayden habe seinen kleinen Bruder und seine Mutter gerettet. Ashly wäre während der Geburt verblutet, wenn der kleine Junge nicht dabei gewesen wäre.

Später wurde Jayden in seiner Schule vom Bürgermeister und den Ersthelfern von Sulphur für seine Tapferkeit geehrt. Kinder sind so viel mehr, als wir ihnen zutrauen. Sie sind so klug und wissen mehr, als wir denken!

Was für ein unglaublicher Junge Jayden ist; er wird immer eine besondere Beziehung zu dem Bruder haben, den er zur Welt gebracht und gerettet hat.

Bitte teile diesen Beitrag, um Jaydens Tapferkeit zu würdigen.