12-jähriger Junge stirbt nach Stromschlag auf Schienen

12-jähriger Junge stirbt nach Stromschlag auf Schienen – hatte mit Freund gespielt, der ihn retten wollte

Ein 12-jähriger Junge ist in Liverpool in England gestorben, nachdem er auf den Bahngleisen einen Stromschlag erlitt. Sein Freund versuchte vergeblich ihn zu retten.

Die beiden Kinder spielten im Oktober 2019 „Flip the Bottle“, ein Geschicklichkeitsspiel mit Flaschen, als sich die Tragödie ereignete.

James Myers versuchte, eine Flasche zu bergen, als er ausrutschte und auf die Hochspannungsschiene fiel und einen „katastrophalen“ Stromschlag erlitt, wie die Zeitung Liverpool Echo berichtet.

Sein Freund versuchte, ihn von den Schienen zu ziehen und ihn zu reanimieren, aber die elektrische Spannung hatte zum sofortigen Tod des Freundes geführt.

James Myers
YouTube

Eine kürzlich durchgeführte Untersuchung seines Todes ergab, dass James auf ein 1,80 hohes Geländer geklettert war, um zu versuchen, die Flasche zu bergen, und dann von einer darüber liegenden Metallbrücke auf die Gleise hinuntergefallen war.

Network Rail, die Organisation, die für die Gleise verantwortlich ist, sagte, dass seit dem Vorfall Reparaturen durchgeführt und stärkere Umzäunungen hinzugefügt wurden. Jetzt sei es „unmöglich“ für jemanden, von diesem Ort auf die gefährlichen Gleise zu gelangen.

Seine am Boden zerstörte Mutter sagte, die Maßnahmen kämen zu spät für ihren Sohn, der niemals in der Lage hätte sein dürfen, die Gleise zu betreten.

„Sein Tod hat unser Leben für immer zerstört, wir werden ihn nie aufwachsen sehen; er wird uns nie Enkelkinder schenken oder heiraten… Wir sehen Kinder auf der Straße, und wir denken, wie wäre James jetzt?

James Myers
YouTube

„Die Behörden sagen, dass diese Geländer 1,80 m hoch sind, was für einen 12-jährigen viel zu niedrig sei“, fügte sie hinzu.

Seine Eltern sagten, James sei ein „typischer 12-Jähriger, voller Energie, immer unterwegs, der ein Herz aus Gold hatte“.

In einer Erklärung sagte Chris Pye, Direktor der Infrastruktur bei Network Rail für den Nordwesten: „Unser Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen von James, dessen Leben auf so tragische Weise verkürzt wurde.

„Betreten Sie niemals die Bahnstrecke“

„Sicherheit ist unsere oberste Priorität. Dazu gehört auch die Absperrung der Bahnstrecke, damit niemand sie betreten kann; denn sie ist gefährlich.“

„Wir möchten alle daran erinnern, die Bahngleise niemals unbefugt zu betreten.“

Die Gerichtsmedizinerin Julie Goulding gab als Todesursache einen Stromschlag im Zuge eines Unfalls an.“

James Myers
YouTube

Welche eine Tragödie. Mein Beileid geht an die Familie und Freunde von James. Ruhe in Frieden.

Bitte teile mit anderen die wichtige Nachricht, sich von Bahnschienen fernzuhalten.