Quelle: privat

88-jähriger Verkehrslotse von Raser getötet: Rettete zwei Kinder vor dem Aufprall

Heutzutage ist es wohl immer schwerer auseinanderzuhalten, wer ein wahrer Held ist und wer es nur vorgibt zu sein oder zu Unrecht als einer bezeichnet wird.

Ein sehr beliebter Verkehrslotse aus Kansas City in den USA verlor nun vergangenen Dienstag sein Leben, als er zwei Kinder davor bewahrte überfahren zu werden.

Der 88-jährige Bob Nill arbeitete ehrenamtlich für die Christ the King Parish School als Verkehrslotse seitdem er vor fünf Jahren in den Ruhestand ging.

Die Schüler der Schule nannten ihn Mr. Bob und mochten ihn alle sehr.

Laut lokalen Medienberichten sollte ein Raser mit überhöhter Geschwindigkeit über den Zebrastreifen, den Bill lotste, gefahren sein. Gegen 8 Uhr morgens fuhr der Raser auf Bill zu, der umgehend die Gefahr ahnte und noch auf die zwei Kinder achtete, die eigentlich die Straße passieren wollten.

„Er stoppte die zwei Kinder und sie hörten gottseidank auf ihn, und dann wurde er zum Opfer.“

Ein Augenzeuge berichtete, dass der 88-jährige Verkehrslotse die Kinder zurück auf den Gehweg drückte, als das Auto vorbeiraste.

Dann erfasste der Raser Bob…

Der Neffe von Bob erklärte später:

„Was mein Onkel Bob für die Kinder tat, damit sie täglich sicher zur Schule kommen, mag für manche komisch gewirkt sein, aber für ihn war das ein sehr wichtiger Job und nun wissen wir alle, wie wichtig es für ihn war. Er hat wahrscheinlich Leben gerettet.“

Früher hatte Bob sogar für die Küstenwache ehrenamtlich gedient, bevor er in den Ruhestand ging. Nachdem er aufhörte zu ganztägig zu arbeiten, begann er damit, als Verkehrslotse zu arbeiten.

„Ich glaube, für ihn war es etwas, wie er Kindern das Leben erleichtern konnte und sich selbst gut fühlt für das, was er macht.“

Auf der Facebook-Seite erklärte die Schule nun was passierte:

„Wir möchten euch über unseren Verkehrslotsen, Mr. Nill, informieren. Schweren Herzens müssen wir seinen Tod verkünden. Bitte behaltet Mr. Nill und seine Familie in euren Gebeten, genau wie die Schüler, Lehrer und Eltern, die den Vorfall miterleben mussten.

Mr. Nill ist ein Held. Er hielt zwei Schulkiner davon ab, die Straße zu kreuzen, als der Raser auftauchte.“

Families of CTK: We would like to give you an update on our crossing guard, Mr. Nill. Our hearts are heavy as we inform…

Gepostet von Christ The King Catholic School Kansas City Kansas am Dienstag, 18. Februar 2020

Ruhe in Frieden, Bob. Du hast zwei Leben gerettet und wirst als Held immer in Erinnerung bleiben.