Autistische Mutter wird bedroht und gezwungen, Freizeitpark zu verlassen, weil ihre Shorts „zu kurz“ sind

Eine Mutter aus Colorado behauptet, sie wurde dazu gezwungen, einen Freizeitpark zu verlassen, weil ihre Shorts „zu kurz“ gewesen seien.

Bailey Breedlove sagte, sie sei mit ihrer Familie am 30. April drei Stunden in Frontier City, einem Six Flags Themenpark in Oklahoma gewesen, als Sicherheitskräfte des Parks ihre Tochter anschrieen, weil sie mit ihren Rollschuhen einen Hügel hinuntergerollt war.

Eine Sicherheitskraft wies die Mutter zudem darauf hin, dass ihre Jeansshort zu kurz seien, und rief den Parkmanager um Hilfe.

A park worker said to escort Bailey and her family out of the park if she refused to show her identification
TikTok/baileybreedlove970

Der Parkmanager habe ihr gesagt, dass sie neue Shorts kaufen müsse. Das behauptet Bailey in einem Facebook-Post.

Sie sagte weiter, dass die Sicherheitskraft sie an der Schulter gepackt und sie wegen der Länge ihrer Shorts konfrontiert habe, nachdem sie ihre Tochter angeschrien hatte.

„Ich habe kein Verbrechen begangen und bin zu meinem Freund gelaufen, da ich autistisch bin und es mir schwer fällt, mit Polizisten zu sprechen. Sie [die Polizistin] folgte mir und rief nach Verstärkung. Dann tauchte ihr inkompetenter Manager auf und begann, mich zu beschimpfen. Mir wurde gesagt, ich müsse mir neue Shorts kaufen. Ich bin aber nicht dazu verpflichtet, etwas zu kaufen, das ich nicht möchte“, schrieb sie.

The confrontation has put Bailey's daughter in great distress when the officer asked for identification
TikTok/baileybreedlove970

„Mir wurde dann mit Hausfriedensbruch gedroht, als ich zustimmte, neues Shorts zu kaufen, damit meine Familie ihren Urlaub genießen kann. Ich wurde dann geschubst und zum Eingang begleitet. Als ich das akzeptierte, wollten wir gerade gehen und wurden von Ihrer weiblichen Sicherheitskraft am Gehen gehindert. Dann holte sie ihre Handschellen raus und verlangte meinen Ausweis.

„Ich hatte große Angst, dass ich wegen meiner Shorts ins Gefängnis komme. Ihre Sicherheitskräfte brachten meine 11-jährige Tochter zum Weinen, weil sie dachte, ihre Mutter würde verhaftet werden.

Bailey hat fünf Jahre lang keinen Zutritt zum Park. „Aber ich werde in keinen Ihrer Parks zurückkehren wenn das die Art ist, wie Sie Frauen und gesetzestreue Bürger und Besucher behandeln.“

Ein Familienmitglied filmte den Vorfall und stellte das Video auf Facebook und TikTok.

Bailey sagte, dass sie es nicht auf sich beruhen lassen will und eine Rückerstattung verlangen wird.

Ich kann nicht glauben, dass Frauen im Jahre 2021 so behandelt werden. Ich habe keine Ahnung, weshalb die Sicherheitskräfte und der Manager solche Probleme mit der Mutter hatten. Ich hoffe, dass der Fall untersucht wird.

Bitte teilen.