Quelle: elliejg16_zebedeemodel/Instagram

Ellie (18) hat Down-Syndrom: Jetzt ist das Mädchen Gucci-Model

Großbritannien: Wenn Kinder mit Gendeffekten oder anderen körperlichen oder geistigen Erkrankungen auf die Welt kommen, bedeutet dies auf gar keinen Fall, dass sie ihr Leben lang nur betreut werden müssen, ohne Träume haben zu dürfen.

Ganz im Gegenteil, glücklicherweise zeigen uns immer wieder inspirierende Menschen und Talente, dass eine „Behinderung“ überhaupt kein Grund sein sollte, sich behindern zu lassen in dem was man gerne macht.

So geht es auch Ellie Goldstein. Eine 18-jährige Britin, die gerade eine Modelkarriere hinlegt, von der die meisten Models nur träumen können.

Und das alles, obwohl nur die wenigsten am Anfang an sie geglaubt haben.

Ellie: Gucci-Model & Down-Syndrom

Durch den Gendefekt Trisomie 21 oder Downsyndrom war Ellie von Geburt an auf ein wenig mehr Hilfe und Fürsorge angewiesen.

An ihrer Selbstständigkeit hat dies allerdings nichts geändert. Schon als sie jünger war, träumte sie davon, Model zu werden.

Die gerade mal 1,42m große Frau hatte allerdings nur wenig von den „typischen“ Modelmaßen und generell werden Menschen mit Behinderung weniger Chancen eröffnet, im Modelbusiness Fuß zu fassen.

So traurig dies klingen mag, so war ist es allerdings auch. Nicht zuletzt, weil die Branche auch oft unter dem Ruf steht, oberflächlich zu sein.

Doch Ellie hielt dies nie auf. Nun wird sie sogar das Cover der weltberühmten Vogue-Zeitschrift zieren.

Das Mode- und Luxuslabel Gucci hat sie dafür für ihre Kampagne gebucht.

Vor drei Jahren unterzeichnete sie ihren Modelvertrag bei Zebedee, einer Agentur, die auf Models spezialisiert ist, die nicht auf den ersten Blick der gewünschten Norm entsprechen würden.

Ellie war sofort die Aufmerksamkeit sicher und durfte für internationale Marken wie Vodafone oder Nike modeln.

Selbst in der berühmten National Portrait Gallery in London war ein Foto von ihr zu finden. Auf Instagram hält die junge Frau ihre Fans auf dem Laufenden.

Dort wurde sie auch auf einen Gucci-Wettbewerb aufmerksam. Ein Model wurde gesucht, dass Mascara auf dem Cover der Vogue bewerben soll.

Und Ellie gewann den Wettbewerb und wird noch in diesem Monat das Cover der Modezeitschrift zieren.

Gegenüber der DailyMail erklärt sie, was für eine besondere Erfahrung dies für sie war.

„Das Modeln macht mir wirklich Spaß und ich habe das Gucci-Kleid sehr gerne getragen. Ich bin wirklich stolz auf das Fotoshooting.“

Ellie selbst macht nicht nur sich stolz und überglücklich mit ihrem tollen Job, sondern bekommt auch Unterstützung ihrer ganzen Familie und Rückendeckung ihrer Agentur.

Eine Mitarbeiterin erklärte, was die junge Britin so außergewöhnlich macht.

„„Ellie ist innerlich und äußerlich ein so wunderbarer Mensch. Sie erleuchtet den Raum, wenn sie reinkommt, und sie ist so professionell.

Wir hoffen wirklich, dass alle Marken das zur Kenntnis nehmen – und dass die Einbeziehung behinderter Models jetzt zur Norm wird.“

https://www.instagram.com/p/B6G8FccBmmb/

Ellie ist mehr als nur eine Inspiration. Sie ist ein Vorbild und hat bewiesen, dass man an sich selbst glauben muss, auch wenn andere es nicht tun.