Frau macht Foto von fremder Familie, Tage später erhält sie SMS

Symbolfoto: Shutterstock

Frau macht Foto von fremder Familie, die zusammen Eis isst – Tage später erhält sie eine SMS, die alles verändert

Mitgefühl und Wohlwollen gegenüber anderen sind Eigenschaften, die nie aus der Mode kommen sollten. Ganz im Gegenteil, sie werden immer eine wichtige Rolle in der Gesellschaft spielen.

Joyce Rhinehart war eines Tages im Jahr 2017 mit ihrem Enkel unterwegs, um ein Eis zu essen, als sie eine Familie entdeckte, die auf einer Bank in der Nähe saß.

Auch sie genossen ein Eis, und Joyce behauptete, dass sie plötzlich den Drang verspürte, ein Foto von ihnen zu machen…

Wie Joyce in einem späteren Facebook-Post erklärte: „Am 8. Juni war ich mit meinem Enkel Blake bei Rita’s Italian Ice [eine Eisdiele], um ihn nach seiner Tennisstunde zu verwöhnen. Als wir gerade gehen wollten, saß diese süße Familie zusammen auf einer der Bänke und genoss eine Waffeltüte. Irgendetwas drängte mich, sie zu fragen, ob ich ein Foto von ihnen machen könnte…“

Artikel wird nach Foto fortgesetzt.

SYMBOLFOTO: Shutterstock

Das könnte dich auch interessieren:

Joyce’s Beitrag fuhr fort: „Ich habe das Bild gemacht und dann mein Telefon an die junge Tochter weitergegeben und ihr gesagt, sie solle das Bild auf ihr Handy schicken.“

„Ich ging, um meinen Enkel nach Hause zu bringen und erklärte ihm, wie ich schon früher niedliche Familienmomente von völlig Fremden gemacht habe, damit sie die Erinnerung daran behalten können.“

Tage später jedoch saß Joyce auf ihrer Terrasse, als sie plötzlich eine Textnachricht von einer unbekannten Nummer erhielt:

„Sie haben uns am 8. Juni vor Rita’s fotografiert. Meine Frau ist gestern verstorben und dies ist das letzte Bild, das wir als Familie zusammen haben. Bitte nehmen Sie meine tiefste Dankbarkeit für Ihre Freundlichkeit an, sie bedeutet mir sehr viel. Ich danke Ihnen aus tiefstem Herzen.“

SYMBOLFOTO: Shutterstock

Joyce erklärte weiter, dass sie mit dem Mann eine Reihe von Nachrichten hin- und hergeschickte und herausfand, dass seine Frau seit einem Jahr krank war.

„Mein Herz ist schwer für diese süße Familie, die ich nicht einmal kenne, und für das enorme Geschenk, das ihnen hinterlassen wurde, weil ich an diesem Tag auf mein Bauchgefühl gehört habe. Ich bin voller Ehrfurcht!“ sagte Joyce.

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber diese kleine Geste des Mitgefühls hat mich sehr berührt.

Sie ist der Beweis dafür, dass wir niemals unterschätzen sollten, welch großen Unterschied ein zufälliger Akt der Freundlichkeit machen kann!

Bitte teile diese Geschichte auf Facebook.

Lies weiter: