Frau nach Biss durch giftige Spinne ins Krankenhaus eingeliefert

Frau nach Biss durch giftige Spinne ins Krankenhaus eingeliefert – war mit Kajak auf Fluss unterwegs

Eine Frau aus den USA wurde während einer 10-stündigen Kajaktour von einer Braunen Einsiedlerspinne gebissen und musste später mit starken Schmerzen eine Woche im Krankenhaus verbringen.

Sherri Maddox war mit dem Kajak auf dem Staunton River in Virginia unterwegs und machte unterwegs einige Zwischenstopps.

Der Fluss war ihr sehr vertraut, da sie schon oft darin geschwommen war und seit ihrem sechsten Lebensjahr Kajak fährt.

Plötzlich spürte Sherri einen Biss auf ihrer Oberlippe und dachte sich zunächst nicht viel dabei und hielt es für harmlos.

Doch am nächsten Tag stellte sich keine Besserung ein, und sie beschloss, die örtliche Notaufnahme aufzusuchen, wo man ihr Antibiotika verschrieb.

Sherri sagte, dass es mit der Zeit und nach der Einnahme von Antibiotika immer schlimmer wurde.

„Ich weinte. Es war schrecklich. Ich dachte, ich würde sterben, ich hatte starke Schmerzen“, sagte sie.

„Ich bin fast 50 und fahre im Staunton River Kajak, seit ich mit sechs Jahren Schwimmen gelernt habe“, fügte sie hinzu. „Ich habe nur gebetet, dass ich nicht sterbe, weil ich Horrorgeschichten höre und man im Internet all diese Dinge sieht.

Zwei Tage nach dem Vorfall stellten die Ärzte fest, dass der Biss von einer Braunen Einsiedlerspinne stammte.

„Ich hatte starke Halluzinationen und dachte, das läge an den Schmerzmitteln, die sie mir gaben; aber ich habe von mehreren Leuten gehört, dass das Spinnengift genau das bewirkt“, fügte sie hinzu.

Schließlich ging die Schwellung zurück, und obwohl sie noch immer Antibiotika einnimmt, wird sie sich voraussichtlich vollständig erholen.

Die Braune Einsiedlerspinne ist eine der gefährlichsten Spinnen in den Vereinigten Staaten. Ihr Lebensraum erstreckt sich von Nebraska bis Ohio und im Süden von Texas bis Florida.

Ihr Gift zerstört die Wände der Blutgefäße in der Nähe der Bissstelle und verursacht manchmal ein großes Hautgeschwür, aber Todesfälle sind laut Britannica online selten.

Laut dem Entomologen David Moore aus Lynchburg soll man, wenn man glaubt, von einem unbekannten Insekt gebissen worden zu sein, es am besten einfangen – tot oder lebendig. Dann kann man es in ein nahe gelegenes Krankenhaus bringen, weil es für die Ärzte einfacher ist, einen Biss zu behandeln, wenn sie das Insekt identifizieren können, so WFLA.

https://twitter.com/tcblume/status/1445759575337099264?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1445759575337099264%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_c10&ref_url=https%3A%2F%2Fen.newsner.com%2Fnews%2Fwoman-hospitalized-after-being-bitten-by-poisonous-spider-while-kayaking-on-virginia-river%2F

Ich kann mir nicht vorstellen, wie schmerzhaft dies gewesen sein muss, ganz zu schweigen von der Sorge, als man ihr sagte, sie sei von einer braunen Einsiedlerspinne gebissen worden.

Bitte teile diesen Bericht, um andere zu warnen, schnell zu handeln, wenn sie die Vermutung haben, von einer Spinne gebissen worden zu sein.