Frau schließt College mit Auszeichnung ab – sechs Jahre nach Schuss in den Kopf

Kearria Freed hat einen Grund zum Feiern: sie wird ihr Studium an der Universität von South Alabama mit Auszeichnung abschließen.

Was diesen Abschluss so besonders macht, ist der Weg, der sie dort hingeführt hat und für den die Frau höchste Anerkennung verdient.

Im März 2015 feierte die damals 20-jährige Studentin ihren ersten Spring Break in Florida.

„Jemand schrieb mir eine Nachricht wegen einer Hausparty“, erzählte Kearria. „Ich fragte meine Freunde, ob sie hingehen wollten, und sie sagten ja.“

Als sie zur Party kamen, wussten sie zunächst nicht, ob sie bleiben sollen. Es waren nur ein paar Leute dort; aber am Ende blieben sie alle.

Plötzlich eröffnete der 22-jährige David JaMichael Daniels das Feuer. Kearria kannte den Mann zu diesem Zeitpunkt nicht.

„Als er schoss, versuchte ich aufzustehen und wegzulaufen; aber als ich aufstand, da traf mich die Kugel.“

Die Kugel traf die Frau in den Kopf und verletzte sie schwer. Kearria wurde ins Krankenhaus gebracht.

Sie überlebte, erlitt aber ein Schädel-Hirn-Trauma und andere Verletzungen, die es ihr extrem schwierig bis unmöglich machten, alltägliche Aufgaben zu erledigen.

„Ich konnte fünf Monate lang nicht sprechen und zwei Jahre lang nicht laufen. Es war sehr schwierig, die täglichen Dinge des Lebens wieder zu erlernen“, sagte sie gegenüber WKRG.

Trotz aller Widrigkeiten gab Kearria nicht auf. Mit Hilfe einer Therapie, einem Unterstützungssystem und einem Assistenzhund schloss sie 2017 das College ab.

„Im ersten Semester belegte ich einen Kurs. Jedes Semester habe ich einen weiteren Kurs belegt.“

Im Juli wird sie erneut ihren Abschluss machen – diesmal einen Bachelor-Abschluss an der Universität von South Alabama.

„Ich war entschlossen und habe hart gearbeitet“

„Ich habe das Beste aus meinen Erfahrungen gemacht. Meine Professoren gaben mir und Darling [ihr Assistenzhund] das Gefühl, willkommen zu sein und kamen uns entgegen. Ich fühlte mich immer mit einbezogen.“

Nach ihrem Abschluss möchte sie anderen helfen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden wie sie.

„Ich möchte meinen Master im sozialen Bereich machen und behinderten Menschen bei der Ausbildung, Arbeit und bei einem unabhängigen Leben helfen“, sagte Kearria. „Meine Leidenschaft ist es, beeinträchtigen Menschen zu helfen; ihnen zu zeigen, dass sie schaffen können, was ich geschafft habe.“

Herzlichen Glückwunsch, Kearria! Deine Beharrlichkeit und Entschlossenheit sind eine Inspiration für uns alle.

Teile diese Geschichte auf Facebook und gratuliere Kearria zu ihrer Leistung!