System von Lehrerin wird in den USA landesweit eingeführt

Mehr Nachsicht für Schüler an schwierigen Tagen – System von Lehrerin wird in den USA landesweit eingeführt

Lehrerinnen und Lehrer gelten während der Pandemie bereits als Heldinnen und Helden, weil sie beim Unterrichten unserer Kinder über ihre Pflichten hinausgehen mussten.

Jetzt, da die meisten Kinder wieder in die Klassenzimmer zurückgekehrt sind, stehen die Lehrer vor neuen Herausforderungen, denn die Kinder haben oft Schwierigkeiten, mit so vielen Veränderungen fertig zu werden.

Eine Lehrerin aus Kansas bemerkte, dass einige Kinder in ihr Klassenzimmer kamen, denen viel durch den Kopf ging. Vielleicht hatten sie einen anstrengenden Morgen, vielleicht hatten sie nicht genug Schlaf bekommen, vielleicht war zu Hause etwas passiert. Obwohl sie nicht darüber sprechen wollten, brauchten sie einfach ein wenig Nachsicht.

Die Lehrerin der vierten Klasse im amerikanischen Hutchinson, Rachel Harder, hatte eine wunderbare Idee, wie Eltern ihr mitteilen können, ob ihre Kinder an bestimmten Tagen ein wenig Nachsicht brauchen.

Sie hatte vor einigen Jahren an einer Trauma-Konferenz teilgenommen, auf der die Polizei erklärte, dass sie mit Schulen zusammenarbeitet. Sie würde an die Schulen weitergeben, wenn sie mit einem Schüler oder einer Schülerin zu tun gehabt hatten, damit den Betroffenen am nächsten Tag in der Schule mehr Verständnis entgegen gebracht wird. Sie beschloss, diese Idee auch in ihrem Klassenzimmer anzuwenden.

Rachel sagte, dass sie im darauffolgenden Jahr eine Schülerin mit Autismus hatte und beschloss, die Idee des „vorsichtigen Umgangs“ ihren Eltern vorzustellen.

„Ich wusste, wenn sie mir eine SMS schickte, dass dann ihre Tochter etwas mehr Zeit und einen ruhigen Ort brauchte – nicht die Turnhalle für die morgendlichen Ansagen, damit der Rest des Tages reibungslos verlief“, sagte Rachel laut Fox News.

Smart School House

„Für mich ist es wichtig, den Kindern ein paar Minuten mehr Zeit oder Raum zu geben. Wenn ich ihnen ein wenig Zeit gebe, läuft der Rest des Tages etwas reibungsloser ab“, fügte sie hinzu.

Diese einfache Methode war so erfolgreich, dass Rachel beschloss, alle ihre Schüler mit einer Notiz für ihre Eltern nach Hause zu schicken, in der das „Handle with Care“-System erklärt wird.

Rachels einfaches, aber sehr effektives System sprach sich schnell herum, und Lehrer im ganzen Land begannen, es einzuführen. Vorlagen sind auf der Website von Smart School House zu finden.

„Die [Eltern] lassen mich einfach wissen, dass es ein schwieriger Morgen war“, sagt Rachel. „Ich muss keine Details wissen, aber die Eltern mögen das – sie wissen, dass ich ein zusätzliches Auge auf sie habe.“

Ich finde diese Idee großartig; sie hilft nicht nur, die Probleme der Schüler für sich zu behalten, so dass nur der Lehrer davon weiß, sondern weist den Lehrer auch darauf hin, einem Kind etwas Freiraum zu schaffen, wenn dieses es wirklich braucht. Wir alle könnten dieses System in unserem Leben gut gebrauchen.

Bitte teile deine Meinung, wenn auch du diese Idee gut findest und der Meinung bist, dass es sie in allen Schulen geben sollte.