Nach Monaten, angewiesen auf Spenden: Mann bedankt sich mit einem Schild: „Ich fange am Montag an zu arbeiten“

Es ist leicht, an den Menschen vorbeizufahren, die mit einem Schild am Straßenrand stehen, und ihre tägliche Notlage zu ignorieren.

Viele von uns gehen davon aus, dass es sich um Betrüger handelt und sie unsere Hilfe nicht wirklich brauchen, während andere denken, dass sie Spende zweckentfremden werden.

Doch ein Mann beschloss, zu beweisen, dass er wirklich Hilfe braucht, und hinterließ ein Schild, auf dem er sich bei allen bedankte, die ihm in den letzten Monaten geholfen hatten.

Der Mann aus New York war zu einer festen Größe an einer Straßenecke geworden, an der er jeden Tag ein Schild hochhielt, auf dem stand, dass er ehemaliger Soldat, drogen- und alkoholfrei und auf der Suche nach einem Job sei, so der örtliche Jesse Dixon.

According to neighbors in the area, a man named Kevin had been standing at the intersection almost daily for months…until now.

Posted by 7 Eyewitness News WKBW on Monday, April 19, 2021
https://www.facebook.com/wkbwtv/posts/10157960444626892

Denjenigen, die ihm mit Lebensmitteln und Bargeld halfen, war er nur als Kevin bekannt. Jesse, der oft anhielt, um Kevin zu helfen, sagte, dass er höflich war und den Eindruck machte, dass er gerade eine schlechte Phase in seinem Leben durchmachte.

„Er ist einfach ein netter Kerl“, sagte Dixon zu WKBW-TV. „Es schien, als ob er eine Pechsträhne hatte, und wir haben nur versucht, ihm da durch zu helfen.

„Wenn ich ihn zwei oder drei Tage am Stück nicht gesehen habe, war das ungewöhnlich. Wie ich schon sagte, habe ich ihn normalerweise mindestens ein paar Mal pro Woche gesehen.“

Aber in dieser Woche stand Kevin nicht wie üblich mit seinem Schild an der Ecke und bat um Hilfe, sondern mit einem handgeschriebenen Schild, auf dem stand: „Danke an alle, die geholfen haben. Ich fange am Montag an zu arbeiten.“

Twitter

Dieses Schild bedeutete denjenigen viel, die angehalten hatten, um Kevin zu helfen, und ihn in den letzten Monaten sogar kennengelernt hatten.

„Ich war wirklich froh zu hören, dass er eine Arbeit gefunden hat“, sagte Dixon.

Megan Bingham, Ko-Vorsitzende der jährlichen Veranstaltung Project Homeless Connect, sagte, Kevins Geste sei herzerwärmend.

„Hier ist ein Mann, der so dankbar ist, einen Job gefunden zu haben, dass er ein Schild für jeden hinterlassen hat, der ihm in den letzten Monaten geholfen hat“, sagte sie. „Ich meine, da bekomme ich eine Gänsehaut.“

Twitter

Der lokale Nachrichtensender 7 Eyewitness News postete die Geschichte auf seiner Facebook-Seite, wo viele Leser ebenfalls ihre Freude über Kevins Arbeitsnachricht zum Ausdruck brachten.

„Unsere Familie hat ihm bei vielen Gelegenheiten geholfen. Er war immer so dankbar für alles, was wir ihm gegeben haben. Herzlichen Glückwunsch“, schrieb eine Person zu dem Beitrag, der bisher 13.000 Reaktionen erhalten hat.

„Ich bin so glücklich!“, schrieb ein anderer. „Ich habe bei einigen Gelegenheiten angehalten und ihm Essen und Gutscheine gegeben. Er ist ein so bemerkenswert freundlicher Mann.“

„Ich habe ihm erst letzte Woche etwas Geld gegeben“, schrieb ein Dritter. „Ich freue mich so für ihn. Ich sehe es in seinen Augen, dass er Hilfe braucht und dankbar ist.“

Nach Angaben des Nachrichtensenders wurde Kevin ein Job bei einer Landschaftsbaufirma angeboten.

Ich bin so froh, dass sich Kevins Hartnäckigkeit beim Bitten um Arbeit endlich ausgezahlt hat, und ich wünsche ihm für die Zukunft viel Erfolg.

Ich hoffe, dass Kevins Dankbarkeit gegenüber denjenigen, die ihm geholfen haben, andere dazu inspiriert, denjenigen zu helfen, die weniger Glück haben als sie selbst, denn man weiß nie, welche Wirkung man mit einem kleinen Akt der Freundlichkeit erzielt.