Polizist stirbt bei Rettungsversuch eines 14-jährigen Jungen aus See

Polizist stirbt bei Rettungsversuch eines 14-jährigen Jungen aus See

In der letzten Zeit erlebt die Polizei in den USA häufig Kritik. Wie so oft sind es aber die Wenigen, die die Vielen im Stich lassen, und die gesamte Polizei sollte nicht darunter leiden.

Die meisten Polizisten und Polizistinnen sind mutige und mitfühlende Menschen. Manche setzen im Dienst sogar ihr Leben aufs Spiel, um andere zu retten.

Ein Polizeibeamter des Worcester Police Department in Massachusetts (USA) ist am Wochenende ums Leben gekommen, als er versuchte, einen Teenager vor dem Ertrinken zu retten.

Die Polizei erhielt am 04. Juni Meldungen über eine Person, die in einem See zu ertrinken drohte.

Die Einsatzkräfte vor Ort, darunter der verstorbene Enmanuel Familia und eine Gruppe anderer Polizisten und Feuerwehrleute des Worcester Fire Department, bemerkten eine Person, die in der Mitte des Sees ums Überleben kämpfte

Insgesamt fünf Rettungskräfte gingen ins Wasser, um den Teenager zu retten und die Sicherheit anderer anwesender Personen, die sich ebenfalls in dem See befanden, zu gewährleisten.

Sie schafften es, zwei Personen sicher ans Ufer zu bringen, erhielten dann aber die Nachricht, dass ihre Kollege Enmanuel vermisst wurde.

Taucher entdeckten den vermissten Polizisten und brachten ihn ans Ufer. Sanitäter leiteten lebensrettende Maßnahmen ein, bevor sie ihn in ein Krankenhaus transportierten. Leider konnte er nicht mehr gerettet werden. Enmanuel hinterlässt seine Frau Jennifer und seine beiden Kinder Jovan und Jayla.

Außerdem bargen die Taucher auch die Leiche des 14-jährigen Jungen, den Enmanuel zu retten versucht hatte.

Was für eine traurige Geschichte. Unser Beileid geht an die Familie von Enmauel und an die des ebenfalls ertrunkenen Jugendlichen.

Bitte teile diesen Artikel auf Facebook, um ebenfalls dein Beileid auszudrücken.