Quelle: Sheryl Louise Harkins/Facebook

Seniorin stürzt & verletzt sich am Kopf: Postbote lässt 72-Jährige im Schnee liegen

Schottland: Jede Berufung hat ganz klar abgesteckte Aufgabenfelder, die es zu erledigen gibt, wenn man diesen Job ausüben möchte.

Doch jedem sollte klar sein, dass man gesunden Menschenverstand und Hilfsbereitschaft immer walten lassen sollte, egal ob man gerade beim Arbeiten ist oder privat unterwegs ist.

Ein Postbote aus Schottland schockiert nun mit einer schier unglaublichen Aktion. Als er die Post ausliefern will, kommt er beim Haus einer Seniorin vorbei, die zuvor gestürzt war und sich dabei am Kopf verletzt hatte.

Auf einem Überwachungsvideo ist zu hören, wie die 72-Jährige den Mann bittet, ihr zu helfen. Doch der Postbote lässt die Frau einfach liegen und erklärt, dass er zu erschöpft sei.

Erst eine später eintreffende Paketbotin kam der am Boden liegenden Frau zu Hilfe.

Postbote lässt 72-Jährige im Schnee liegen

Britische Medien berichten von einer schier unglaublichen Aktion von Ignoranz eines Postboten. Im schottischen Falkirk herrschen derzeit eisige Bedingungen.

Überall liegt Schnee und es waren über 20 Grad minus, als die 72 Jahre alte Patricia Stewart vor ihr Haus gehen wollte und dabei stürzte.

Die Seniorin verletzte sich am Kopf und lag vor ihrer Tür am Boden, als ein Postbote der Royal Mail eintraf, um Briefe auszuliefern.

Was dann geschah, nahm eine Kamera am Haus der Nichte von Stewart, die gegenüber wohnt auf.

Die 72-Jährige fragte den Mann, ob er ihr helfen könne, da sie nicht mehr aufstehen könne. Darauf antwortete der Postbote:

„Ich kann dir nicht Helfe, Kumpel. Ich arbeite heute Morgen seit x Stunden bei diesem Wetter.“

Er sei dadurch viel zu erschöpft und müde und könne ihr deswegen nicht helfen. Dann ging er einfach und ließ die Seniorin liegen.

Die Nichte der 72-Jährigen, Sheryl Louise Harkins, teilte das Videomaterial auf Facebook und erklärte, wie schockiert sie von dem sei, was sie dort gesehen habe.

Gegenüber britischen Medien erklärte sie: „Ich war schockiert und angewidert. Ich kümmere mich seit September um meine Tante.

Hätte ich das Video nicht gesehen, hätte ich es nicht geglaubt.“

Erst 20 Minuten, nachdem der Postbote einfach verschwunden war, kam eine Paketbotin des Lieferanten Hermes zum Grundstück der 72-Jährigen. Die Frau alarmierte Nachbarn und half der gestürzten Seniorin auf.

Nachdem der Fall öffentlich wurde, kam ein Repräsentant der britischen Post vorbei, entschuldigte sich und schenkte ihr eine Packung Pralinen.

Medienberichten zufolge soll der Postbote, der die Seniorin liegenließ, identifiziert worden sein. Nach internen Untersuchungen soll er nun suspendiert worden sein.

Diese Aktion sollte uns wieder daran erinnern, dass Hilfsbereitschaft eine wichtige und elementare Charaktereigenschaft ist.

Man sollte immer daran denken, wie man es finden würde, wenn es sich um ein eigenes Familienmitglied handelt, das in Not ist oder Hilfe braucht.