Teenagerin verrät Trick, mit dem sie Eindringlinge in Hotel überlistet hat – Video geht viral

Josie Bowes war gerade einmal 15 Jahre alt, als sie einen Beinahe-Einbruch in ihr Hotel-Zimmer miterleben musste. Ihre Familie machte Urlaub in einem Hotel in Ocean City (Maryland, USA), als das Mädchen ein Geräusch an der Tür hörte.

Sie befand sich allein in dem Hotelzimmer und wollte gerade unter die Dusche gehen, als sie durch das Geräusch aufgeschreckt wurde.

Ihre Reaktion auf den Vorfall teilt sie nun – vier Jahre später – in den sozialen Medien mit ihren Followern.

TikTok Screenshot – JosiesBowers10

„Bevor ich duschen konnte, hörte ich diese Geräusche. Ich ging hin, um zu sehen, was es war; und es war diese Vorrichtung. Ich stand nur in meinem Handtuch da, und dieser Mann öffnete die Tür“, teilte die heute 19-jährige Josie in einem ihrer TikTok-Videos.

„Mein Hauptgedanke war, verdammter Mist, ich habe gerade nur ein Handtuch umgebunden, und jemand wird einbrechen und mich holen. Die Tür öffnet sich einen Spalt, und ich schlug sie einfach wieder zu und legte den Riegel vor.“

Nachdem Josie die Tür zugeknallt hatte, begannen die beiden Männer vor ihrem Hotelzimmer mit ihr zu sprechen und behaupteten, sie seien Angestellte des Hotels und wollten ihre kaputte Tür reparieren.

TikTok Screenshot – JosiesBowers10

„Sie sagten mir also: ‚Ihre Schlüsselkarte ist kaputt, und wir müssen in das Zimmer gehen und Ihre Tastatur für Sie reparieren‘,“ fuhr Josie fort. „Also öffne ich die Tür ein wenig, um zu sehen, ob es ein Arbeiter ist. Das war er eindeutig nicht, er trug Jeans und ein T-Shirt. Hilton hält es ziemlich stilvoll.“

Da erinnerte sich Josie an einen Tipp, den sie von ihrem Stiefvater, einem Polizeibeamten, bekommen hatte: Lass niemanden wissen, dass du allein bist.

Die beiden Männer versuchten, sie davon zu überzeugen, dass sie die Tür reparieren wollten, aber Josies Reaktion ließ sie glauben, dass sie nicht die Einzige im Raum war.

„Ich rief: ‚Hey Dad, hier ist jemand, der die Tür repariert. Sobald sie merkten, dass ich nicht allein war – und dass möglicherweise mein Vater da war – rannten sie weg und waren verschwunden.

TikTok Screenshot – JosiesBowers10

Josie hatte eine gefährliche Situation vermieden und teilt diese Erfahrung dankenswerterweise in einem TikTok-Video, das inzwischen viral gegangen ist.

„Ich bin froh, dass ich diese Erfahrung gemacht habe, damit ich andere darüber aufklären kann. Natürlich bin ich in Sicherheit, aber es hätte auch viel schlimmer enden können“, sagte sie. „Seid vorsichtig, ihr könnt euch Türstopper besorgen und immer den Riegel vorschieben.

Josies Video wurde von mehr als 12 Millionen Menschen angesehen und wird wahrscheinlich anderen Menschen helfen, wenn sie in solche Situationen geraten.

Ihr schnelles Handeln und die Erinnerung an den guten Rat ihres Stiefvaters haben sie vor diesen beiden Männern geschützt. Ich möchte gar nicht daran denken, welche Absichten sie verfolgten.

Bitte teile diesen nützlichen Tipp, damit mehr Menschen davon erfahren.