Videoaufnahmen zeigen, wie Polizei vermissten Jungen aus Teich rettet

Eltern tun alles, damit ihr Kind gesund, sicher und glücklich ist, und fürchten daher am meistem, dass ihrem Kind etwas Schlimmes passiert.

Leider wurde dieser Albtraum für die Familie eines 4-jährigen Jungen zur Realität.

Paolo Moctezuma wurde am 12. Juni als vermisst gemeldet. Doch was als tödlicher Unfall hätte enden können, hatte dank dreier Polizeibeamter ein Happy End.

Die Polizisten Daniel Thompson, Matthew Tycast und Chad Balausky waren am besagten Tag im Dienst, als ein Kind in Cleveland (USA) als vermisst gemeldet wurde. Der Junge hatte sich angeblich im Haus eines Verwandten aufgehalten.

Die Beamten begannen sofort mit der Suche nach dem 4-jährigen Jungen. Dann erhielten sie eine Meldung über eine Leiche, die in einem Angelteich trieb.

Facebook/Painesville Police Department 

Die Polizisten machten sich schnell auf den Weg zum Teich. Obwohl die Trübung des Wassers es ihnen schwer machte, zu erkennen, ob sich tatsächlich jemand darin befand. Schon bald bemerkten sie jedoch Luftblasen, die aus dem Teich aufstiegen.

Die „Silhouette einer kleinen Person“

Wie Cleveland19 berichtet, entdeckten sie dann die Silhouette einer kleinen Person“ etwa 6 Meter vom Ufer des Teiches entfernt. Die Polizisten wussten, dass sie schnell handeln mussten – also legten die Beamten Tycast und Thompson ihre Waffengürtel ab und sprangen ins Wasser, um den Jungen zu retten. Officer Balausky rannte unterdessen los, um ein Seil zu holen.

Facebook/Painesville Police Department 

Eine der Dashcams des Streifenwagens zeigt, was passierte:

Der Junge hatte eine Menge Wasser geschluckt, und so begann Officer Thompson schnell mit der Wiederbelebung.

„Nach einer Reihe von Brustkompressionen begann der Junge zu husten, und Wasser lief aus dem Mund des Kindes“, sagte Polizeichef Dan Waterman.

Die Feuerwehr von Painsville traf bald am Unfallort ein, um den kleinen Jungen weiter medizinisch zu versorgen. Paolo wurde dann ins Tri Pont Medical Center in Concord gebracht.

Facebook/Painesville Police Department 

„Sie zögerten keinen Moment, ihr Leben zu riskieren“

Zum Glück hat sich der Junge inzwischen vollständig erholt.

„Sie reagierten schnell, sie arbeiteten hervorragend, trafen ausgezeichnete Entscheidungen unter Druck und zögerten keinen Moment, ihr eigenes Leben zu riskieren, um dieses Kind zu retten“, sagte Chief Waterman über seine Kollegen.

Paolos Eltern, Jose und Anna, reagierten sehr emotional, als sie mit den Beamten sprachen, und dankten ihnen und den Sanitätern, die das Leben ihres Sohnes gerettet hatten.

Police Chief Dan Waterman, Sgt Tycast, Anna, Jose, Paolo, Lt Toby Burgett and Officer Thompson

Posted by Painesville Police Department on Wednesday, June 16, 2021

Durch eine Schiebetür abgehauen

Nach Angaben der Polizei war Paolo bei Verwandten, während seine Eltern arbeiteten. Es wird angenommen, dass er das Haus der Familie durch eine Schiebetür verließ.

„Das Kind, Paolo Moctezuma, hat sich vollständig von dem Beinahe-Ertrinken erholt und wurde am Dienstag, den 15. Juni, aus dem MetroHealth Medical Center in Cleveland entlassen“, heißt es in dem Facebook-Beitrag.

„Ohne den Notruf und die schnelle Reaktion der Polizisten hätte diese Beinahe-Tragödie einen ganz anderen Ausgang genommen.“

Diese heldenhaften Polizeibeamten retteten nicht nur das Leben des Jungen, sondern als Paolo aus dem Krankenhaus nach Hause zurückgekehrt war, besuchten ihn die Officers Thompson und Tycast und überreichten ihm einen Korb voller Spielzeug als Willkommensgeschenk.

Die Polizei von Painesville nutzte die Gelegenheit auch, um die Öffentlichkeit daran zu erinnern, wie wichtig es ist, mit kleinen Kindern über die Sicherheit im Wasser zu sprechen.

Aufklärung über Wassersicherheit

„Das Painesville Police Department möchte sich bei allen Beteiligten bedanken und alle daran erinnern, wie wichtig es ist, schon in jungen Jahren mit den Kindern über die Sicherheit im Wasser zu sprechen. Das Painesville Police Department könnte nicht stolzer auf die Beamten sein und wünscht Paolo und seiner Familie von Herzen einen sicheren, glücklichen und gesunden Sommer.“

!Facebook!

In dem folgenden Video kannst du dir die Rettung anschauen: Anmerkung: Manchen Zuschauern fällt das Betrachten des Videos unter Umständen schwer.

Wir sind sehr froh zu hören, dass es Paolo gut geht, und wir möchten den Polizeibeamten für ihren Heldenmut danken. Ohne sie hätte dies einen völlig anderen Ausgang haben können.

Vergiss nicht, mit deinen Kindern über die Sicherheit im Wasser zu sprechen. Wenige Sekunden können alles verändern. Bitte teile diesen Artikel, um deine Freunde und Familie daran zu erinnern, und hinterlassen einen Kommentar auf Facebook, um der Polizei zu danken.