Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

24-Jährige wog einst 300 Kilo – erkennen Sie sie nach ihrer Verwandlung noch wieder?

Amber Rachdi aus Oregon in den USA wog schon immer etwas mehr, als die anderen. Doch mit 24 kam der Moment, als ihr klar wurde, dass es so nicht mehr weitergehen konnte.

300 Kilogramm, die immer und überall an ihr zerrten, hatten ihr Leben zum Stillstand gebracht. Sie konnte sich nicht mehr selbst versorgen und war wieder zu ihren Eltern gezogen.

Ihr Leben war nicht länger lebenswert und auch ihr Freund Rowdy wünschte sich eine Veränderung, wie The Daily Mail berichtet.

Ein Wendepunkt

 

Facebook/In Touch Weekly

Ihr Haus verließ sie nur, um Einkäufe zu erledigen. Ohne ihren elektrischen Rollstuhl schaffte sie auch das nicht.

Ihr vieles Fett und die dicken Hautfalten waren eine ständige Belastung für ihren schweren Körper. Sie musste sie regelmäßig mit einer langen Bürste reinigen, um Entzündungen vorzubeugen.

 

Die TV-Serie ”My 600lb Life” („Mein 600-Pfund-Leben“) war ihr letzter Ausweg. Als die Dreharbeiten begannen, aß sie vier große Mahlzeiten am Tag, und große Mengen Süßigkeiten. Je unglücklicher sie wurde, desto mehr aß sie.

Facebook/Amber Rachdi

Sie steckte in einem Teufelskreis des Essens fest und musste zu dessen Gunsten auf immer mehr Dinge verzichten, die ein Leben lebenswert machen. Auf Sex beispielsweise: Sie war zu übergewichtig, um mit ihrem Freund zu schlafen.

Erst unters Messer

 

Mit eine Magen-Bypass-OP sollte sich alles ändern, doch selbst dafür musste sie zunächst zehn Kilo abnehmen. Wegen ihres übermäßigen Gewichts war die Standard-OP risikoreich. Auch Rowdy machte sich Sorgen um seine Freundin.

Doch Amber war fest entschlossen. Sie zog nach Texas, näher zu ihrem Arzt Dr. Nowzaradan, und stellte ihre Ernährung um.

Facebook/Amber Rachdi

In drei Monaten konnte sie knapp acht Kilogramm abnehmen, und durfte sich endlich unter das Messer legen, das einen alles verändernden Einschnitt in ihr Leben bedeutete.

Sieben Monate nach der OP hatte Amber bereits gute 40 Kilo abgespeckt.

Motiviert von ihrem schnellen Erfolg, rückte sie den überflüssigen Kilos mit Sport und einer gesunden Ernährung zu Leibe.

Bei der Nachuntersuchung zwölf Monate nach der OP war Amber kaum mehr wiederzuerkennen. Mittlerweile hatte sie 65 Kilo verloren.

Facebook/Amber Rachdi

Dr. Nowzaradan war so stolz auf ihren Fortschritt, dass er ihr anbot, das überschüssige Fett zu entfernen.

Der Kampf geht weiter

 

Amber ist noch nicht am Ende ihrer Reise angelangt, und möchte auch dann, wenn sie ihr Wunschziel erreicht hat, am Ball bleiben. Um nicht in alte Verhaltensmuster zurückzufallen arbeitet sie deshalb auch mit einem Therapeuten. Nie wieder möchte sie ihren Frust mit Essen bekämpfen.

Nach Jahren der Depressionen hat Amber endlich wieder Momente des Glücks.

Bis zu ihrem Idealgewicht fehlen ihr noch immer ein paar Kilos, doch sie ist auf einem guten Kurs.

Facebook/Amber Rachdi

Teilen Sie Ambers Geschichte mit Ihren Freunden auf Facebook, um zu beweisen, dass nichts unmöglich. Wir sind sicher, dass sie auch in Zukunft stark bleibt, und wünschen ihr für die Zukunft nur das Beste!

Ein Beitrag von Newsner. Schenken Sie uns ein ‚Gefällt mir‘!

 

Lesen Sie mehr über ...