4-jähriger Junge weiß, dass er bald an Krebs sterben wird – gibt seiner Mama emotionale Worte mit auf den Weg

Eine Krebsdiagnose ist das Schlimmste, was einem Menschen und einer Familie passieren kann, insbesondere, wenn sie einem Kind gestellt wird. Das Ehepaar Ruth und Jonathan Scully aus Maryland, USA musste genau diesen Albtraum durchleben, als ihr vierjähriger Sohn Nolan an Krebs erkrankte.

Um die Trauer zu überwinden und andere Kinder mit dieser Krankheit zu unterstützen, haben die Eltern ihre Geschichte mit der Welt geteilt.

Nolan Scully war erst drei Jahre alt, als bei ihm Krebs diagnostiziert wurde. Trotz seines jungen Alters verstand er schnell, was das für ihn bedeutete.

Optimistisch trotz Krebs

Seine Haltung und sein Umgang mit diesem Dämonen faszinierten seine Mutter immens. Auf HeartWarming veröffentlichte Ruth emotionale Worte an ihren Sohn:

„Für manche mag es seltsam klingen, aber für meinen tapferen Sohn war klar, das Beste aus ALLEN Situationen zu machen. Als er Schläuche an die Brust bekam, ragten sie seiner Meinung nach wie „Walrosszähne“ heraus. Als sie seinen Kopf öffneten, fand er, dass er wie Frankensteins Monster aussah.“

Bildquelle: Facebook

Sie führte weiter aus:

„Wenn ich Nolan im Haus angeschrien und gefragt habe, was er tut, hat er nur geantwortet „Ähm, beruhige dich einfach wieder, Mama!!“

Nolan litt unter einer seltenen und aggressiven Form des Krebs namens Rhabdomyosarkoms. Er wurde etwa ein Jahr lang behandelt, ehe die Ärzte feststellen mussten, dass sie nichts mehr für den Jungen tun konnten.

Nolan war gerade vier Jahre alt geworden, als seine Eltern erfuhren, dass die kommenden Tage die letzten in seinem kurzen Leben sein würden.

Letztes Gespräch mit dem Sohn

Über die letzten Momente mit ihrem Sohn vor seinem Tod sagte die Mutter:

„Ich saß neben ihm, lehnte meinen Kopf an seinen Kopf und führte das folgende Gespräch:

Ich: Schatz, es tut weh zu atmen, oder?

Nolan: Hmmm… Ja.

Ich: Du hast große Schmerzen, nicht wahr, Liebling?

Nolan (schaute nach unten): Ja.

Ich: Schatz, man kann nichts mehr gegen den Krebs machen. Du musst nicht mehr kämpfen.

Nolan (sichtlich glücklich): Ich muss nicht??!! Aber ich mache es für dich, Mama!!

Ich: Nein, Liebling!! Hast du das getan? Für Mama gekämpft?

Nolan: Öhh, ja!!

Ich: Nolan Ray, was macht meine Mutter?

Nolan: Mich beschützen!

Got his Halloween costume in!!!

Posted by NolanStrong on Monday, October 17, 2016

Ich: Schatz… Hier kann ich es nicht mehr tun. Der einzige Ort, an dem ich dich beschützen kann, ist im Himmel (mein Herz zerspringt in Tausend Teile).

Nolan: Alsooo, dann gehe ich einfach in den Himmel und spiele, bis du dort bist! Du kommst dorthin, richtig?

Ich: Natürlich!! So leicht wirst du deine Mama nicht los.

Nolan: Danke, Mama!! Ich gehe dorthin und spiele mit Hunter, Brylee und Henry!!

Mein Engel holt Luft, öffnete die Augen, lächelte mich an und sagte: Ich liebe dich, Mama.“

Im Herbst 2017 um 23:54 Uhr schlief Rollin Nolan Scully für immer ein.

Auf der Facebook-Seite, die die Mutter in Nolans Namen führt, teilte sie mit, dass seine Reise vorbei ist und berichtete, wie sie als Eltern den Kummer und die Tragödie verarbeiten.

„Ich denke an Nolan und daran, wie stark er war, und ich bemühe mich, der Mensch zu sein, der mein Sohn war und auf den ich stolz sein würde.“

Was für ein starker Junge. Umso trauriger ist es, dass er so früh diese ungerechte Welt verlassen musste.

Ruhe in Frieden, kleiner Nolan.