5-jähriges Mädchen schafft es, das Coronavirus zu besiegen – muss wegen der Kawasaki-Krankheit um Leben bangen

Eigentlich schien die Welt für ein 5-jähriges Mädchen, das an Covid-19 erkrankt war, wieder in Ordnung zu sein, nachdem sie die Krankheit besiegte. Doch wie die New York Post berichtete, beginnt dieser Kampf von Neuem.

Die kleine Scarlett befindet sich nämlich erneut auf der Intensivstation, wie ihr Vater Pier Roberts verlauten ließ und dieses Mal ist die Kawasaki-Krankheit schuld an diesem Aufenthalt.

Nachdem die Coronavirus-Erkrankung noch relativ milde das Mädchen beeinträchtigte, geben die Ärzte ihr laut dem Daily Mirror nur eine 20-prozentige Überlebenschance.

Man geht derzeit davon aus, dass diese Krankheit als mögliche Reaktion auf das Coronavirus zu verstehen ist, insbesondere bei Kindern.

Vater Pier sagte, dass Scarlett sich mit dem Coronavirus angesteckt habe, als sie vor der Quarantäne in Großbritannien in der Schule war. Sie hatte zum Glück keine größeren Probleme mit der Krankheit und galt sechs Wochen vor dem mehrfachen Organversagen als „gesund“.

Ein Bild, das von der Scarletts Großtante June geteilt wurde, zeigt die schreckliche Situation für die Fünfjährige.

„Sie ist meine fünfjährige Nichte. Sie war fit und gesund, bis Covid-19 vor fünf Wochen in ihr Leben trat, von dem sie sich zunächst zu erholen schien“, schrieb June dazu bei Twitter.

„Sie ist jetzt auf der Intensivstation aufgrund einer Entzündungsreaktion von Kawasaki. Sie wird zwar nicht mehr beatmet, hat aber Herzprobleme.“

In ihrem neusten Update schreibt die Tante:

„Sie musste in den Operationssaal, um eine zweite Sonde zu bekommen. Ihr Herz macht Probleme. Ihre Mutter sagt, dass es ein Routineverfahren ist und dass es ihr dadurch in den nächsten Tagen besser gehen sollte.“

Wir sind mit unseren Gedanken und Gebeten bei Scarlett und allen anderen, die ebenfalls gegen das Virus und seine Auswirkungen kämpfen. Die Sorgen und Schmerzen der Familie müssen schrecklich sein.

Teile diesen Artikel, um Scarlett und allen weiteren Patienten auf der Welt deine Genesungswünsche zukommen zu lassen.