Tweet about this on Twitter Pin on Pinterest Share on Facebook

Firma gibt Nichtrauchern 6 Tage zusätzlichen Urlaub – weil sie bei der Arbeit keine Rauchpausen einlegen

Ein Unternehmen in Japan hat eine einzigartige Lösung entwickelt, um die Mitarbeiter dazu zu bringen, mit dem Rauchen aufzuhören.

Jetzt bekommt das Nichtraucherpersonal sechs zusätzliche Urlaubstage pro Jahr.

„Ich hoffe, dass die Entscheidung mehr Menschen ermutigt, mit dem Rauchen aufzuhören. Nicht durch Bestrafung, sondern durch Belohnung“, sagte der CEO der Firma, Takao Asuka, laut The Telegraph gegenüber Kyodo News.

Pixabay

Mitarbeiter werden ermutigt, das Rauchen endgültig aufzugeben, um zusätzliche Urlaubstage zu gewinnen.

Es war auf Vorschlag eines Mitarbeiters, dass die Manager die Entscheidung trafen. Die Nachricht hat sich inzwischen über die ganze Welt verbreitet.

„Einer unserer Nichtraucher hat Anfang des Jahres eine Notiz als Vorschlag an das Unternehmens aufgenommen und schrieb, dass Raucherpausen Probleme verursachen“, sagte Hirotaka Matsushima, Sprecher der Firma.

Gehört und gehandelt – jetzt werden Nichtraucher mit zusätzlichen Urlaubstagen belohnt.

Das Unternehmen hat sein Büro im 29. Stock eines Hochhauses in der japanischen Hauptstadt Tokio. Jetzt haben sie berechnet, dass eine durchschnittliche Raucherpause für einen Mitarbeiter etwa 15 Minuten dauert. Das heißt, wenn die Raucher mehrmals täglich eine Zigarettenpause einlegen, sollten Nichtraucher für sechs zusätzliche Urlaubstage pro Jahr entschädigt werden, haben die Manager entschieden.

Nach Angaben des Geschäftsführers haben vier Mitarbeiter seit der Entscheidung mit dem Rauchen aufgehört. Darüber hinaus haben 30 der 120 Mitarbeiter des Unternehmens bereits seit Einführung des neuen Systems zusätzliche Urlaubstage erhalten.

Was denken Sie? Sollte dieses System auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz eingeführt werden?

 

Lesen Sie mehr über ...