Foto: Leann Borden/Facebook.com

Lily Grace kommt mit Gehirntumor auf die Welt und kämpft 4 Monate gegen ihn – darf „Krebsfrei-Glocke“ läuten

Ein neues Menschenleben auf dieser Welt begrüßen zu dürfen, ist eines der schönsten Gefühle, das man sich überhaupt vorstellen kann.

Nach Monaten voller Hoffen und Bangen, dass in der Schwangerschaft keine Komplikationen auftreten, kann man den Moment, an dem das eigene Kind einen das erste Mal anschaut, kaum noch erwarten.

So erging es wohl auch Leann und Patrick Borden aus Sparks, Nevada, USA, als ihre erste Tochter Lily Grace am 5. September 2019 das Licht der Welt erblickte.

Doch leider wurde dieser Moment durch eine erschütternde Diagnose seitens der Ärzte unterbrochen, wie die Bunte berichtete.

Die kleine Lily kam nämlich mit einem bösartigen Gehirntumor auf diese Erde, durch den ihre Überlebenschancen denkbar schlecht standen.

Alles schien perfekt

Eigentlich verlief die Geburt völlig normal und die frischen Eltern schwebten auf Wolke sieben.

Doch als eine Schwester kurze Zeit später bemerkte, dass Lily unter Lähmungserscheinungen in ihren Armen und Beinen litt, wurde sofort eine Tomografie bei ihr durchgeführt.

Diese brachte die schockierende Diagnose eines bösen Gehirntumors ans Licht und die Ärzte wollten den Eltern auch keine falschen Hoffnungen machen.

Sie gaben an, dass die Überlebenschancen ihrer Tochter äußerst gering waren und das Überleben von einer relativ neuen Form der Chemotherapie abhing. Zu diesem Zeitpunkt konnte aber niemand sagen, ob sie anschlagen würde oder nicht.

Leann und Patrick hatten in diesem Augenblick keine andere Wahl, als ihre Tochter auf diese schwere Reise zu schicken.

Vier Monate sollte sie dauern und während dieses Kampfes sammelten Lilys Eltern Spenden, um die Kosten der Therapie decken zu können. Aus eigener Kraft hätten sie diesen Betrag nicht aufbringen können.

Lilys Lebenswille war beeindruckend

Dank des unbändigen Lebenswillens von Lily und der neuartigen Chemotherapie schaffte sie es, den bösen Tumor zu besiegen.

Der Tag der Erleichterung für alle Beteiligten war der 25. Januar diesen Jahres.

Lily hat den Tumor zerstört und sie wurde als krebsfrei diagnostiziert. Dieser Moment wird in dem Krankenhaus, in dem sie behandelt wurde, traditionell mit dem Läuten einer Glocke gefeiert.

Auf Facebook geht genau dieser Moment, der von einer Handy-Kamera aufgenommen wurde, zurzeit viral.

Mutter Leann schrieb zu diesem emotionalen Video:

„Wir danken allen, die uns mit Spenden, Textmessages und Gebeten unterstützt haben. Das ist unser großer Moment mit Lily.

Ich hoffe, dass Lily die Menschen dazu inspiriert, immer weiterzukämpfen und nie aufzugeben. Es besteht immer Hoffnung.“

Wir sind so froh, dass Lily den Kampf gegen den bösen Krebs angenommen hat und als Siegerin daraus hervorging.

Wir hoffen, dass sie von nun an ein gesundes Leben führen kann.

Teile diesen Artikel, um der Familie deine Glückwünsche zukommen zu lassen.