Mutter schreibt ernste Warnung an alle Eltern wegen ‘schwarzer Flecken‘ auf Wickeltisch – Internet kocht über

Stell dir einmal folgende Situation vor: Dein Baby muss gewickelt werden, du bist in Eile und musst schnell in eine öffentliche Toilette laufen, um in den Wickelraum zu kommen.

Fast immer ist es aber so, dass sie nicht gerade vor Reinlichkeit und Hygiene strotzen. Aber es geht noch, oder? Du prüfst oberflächlich den Tisch, oder legst ein Tuch darüber, bevor du dein Baby darauflegst.

Nachdem ich die Warnung von der Mutter Jessica Wayman gelesen hatte – die jetzt auch online viral geht – wirst du in Zukunft wohl noch etwas genauer nachschauen. Sie schreibt in einem längeren Facebook-Post über die öffentlichen Wickeltische und damit das Internet in Aufruhr versetzt…

Die Mutter aus Fairland, Indiana, schrieb eine Warnung an alle Mütter und Väter, die sich an einem solchen Ort befinden und machte auf die vermeintlichen Abnutzungsstellen auf dem Tisch aufmerksam. Ihr Beitrag wurde mittlerweile über 134.000 Mal bei Facebook geteilt und die Masse war begeistert, diese Warnung verbreiten zu können.

„Bevor du dein Baby auch nur in die Nähe davon legst, wisch sie IMMER weg. Auch wenn du es eilig und eine Decke dabeihast“, schreibt sie darin.

PSA: Before putting your babies anywhere near these things, ALWAYS wipe them down first. Even if you are in a hurry,…

Posted by Jessica Wayman on Sunday, 23 September 2018

Die Mutter fährt damit fort, dass diese ‘schwarzen Flecken‘ besonders auf Wickeltischen gesehen werden und macht auf eine gruselige Entdeckung aufmerksam, an die niemand vorher gedacht hätte.

„Seht ihr die schwarzen Flecken?“ fragt sie. „Die kommen von angekokelten Löffeln. Drogenabhängige benutzen sie für ihren Schuss. Das könnten Überreste von Heroin/Meth oder irgendwelchen anderen schädlichen Flüssigkeiten sein. Wenn sie schon nicht auf sich selber achten, kann ich euch versprechen, werden sie dabei auch nicht auf eure Kinder Rücksicht nehmen. Seid vorsichtig.“

Quelle: Wikipedia

Jessica Wayman erklärt dann weiter, dass sie selber mal drogenabhängig war und sie deswegen bestens informiert ist und sie durch ihre Erfahrung solch einen Beitrag schreiben kann. Nachdem ihre Nachricht so viel Aufmerksamkeit bekommen hatte, ist es klar, dass noch viele andere Menschen diese Sorge teilen.

Gegenüber der Daily Mail erzählte Jessica Wayman sogar noch mehr. Darin erzählte sie, dass es nicht ausreicht, nur eine Decke über den Wickeltisch zu legen.

„Es reicht schon, wenn sich Splitter in der Decke verfangen und das Baby später diese Decke in den Mund nimmt“, sagte sie.

„Besonders mit dem ganzen Fentanyl da draußen, bei dem schon eine geringe Menge reicht, um einen erwachsenen Menschen zu töten, reicht noch weniger erst recht, um ein kleines Baby umzubringen.“

Ich hatte ehrlich gesagt keine Ahnung über das Ausmaß dieser Gefahr in öffentlichen Toiletten. Und ich bin mir sicher, dass ich nicht der Einzige bin. Ich werde ihnen nun mit noch mehr Vorsicht begegnen.

Eltern, falls ihr, oder jemand aus eurem Bekanntenkreis, junge Kinder habt – oder in naher Zukunft – teilt diesen Artikel mit allen, damit wir dabei helfen können, Jessicas wichtige Warnung zu verbreiten! Sie könnte Leben retten.