Plaque: Mit diesem einfachen Hausmittel sparen Sie sich den Gang zum Zahnarzt

Plaque sucht fast jeden heim (Babies, ihr habt Glück – zumindest fürs Erste!)

Eine Behandlung beim Zahnarzt, den Sie ohnehin regelmäßig aufsuchen sollten, ist nervenaufreibend. Niemand geht gerne öfter als notwendig zum Zahnarzt.

Vielleicht lässt sich der eine oder andere Besuch ja vermeiden?

Dieses Hausmittel, das nur ein paar ganz herkömmliche Zutaten beinhaltet, könnte Ihnen beim Kampf gegen den Plaque erheblich helfen.

Und haben wir bereits erwähnt dass die Wirksamkeit wissenschaftlich bewiesen ist?

Was Sie brauchen:

  1. Salz

Mehr als etwas Salz benötigen Sie gar nicht. Ein Teelöffel sollte ausreichen.

Schütten Sie es in ein kleines Glas oder eine Tasse.

  1. Backnatron

Bildquelle: YouTube

Fügen Sie etwa zwei Teelöffel Backnatron hinzu und mischen Sie das Ganze vorsichtig.

  1. Wasser

Geben Sie langsam einen Teelöffel Wasser hinzu und verrühren Sie die Mischung gut.

Bildquelle: YouTube

Die Paste sollte nun fest genug sein, dass Sie auf Ihrer Zahnbürste haften sollte.

Hausgemachte Zahnpasta:

Mit Ihrer hausgemachten Paste putzen Sie sich nun die Zähne. Putzen Sie etwa drei Minuten lang, und versuchen Sie, alle Ihre Zähne abzuarbeiten. Dann spülen Sie Ihren Mund mit Wasser aus.

So einfach ist es!

Wiederholen Sie diese Prozedur ein- oder zweimal monatlich, um sich Plaque und den Zahnarzt vom Leib zu halten.

Tipp:

Versuchen Sie, die Paste von Ihrer Zunge fernzuhalten — sie schmeckt bitter und salzig.

Im Video finden Sie heraus, wie effektiv die Methode tatsächlich ist:

Teilen Sie dieses Hausmittel mit Ihren Freunden, damit auch sie ihrem Plaque den Kampf ansagen können.